Welche Gehaltsangaben und Belege kann ich bei Mietinteressenten verlangen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Natürlich kann man man Einblick in die Lohnabrechnungen der letzten zwei Monate erbitten. Ggf. stattdessen eine Bestätigung des Arbeitgebers, dass der Interessent in ungekündigter Stelle ist.

Du kannst Dir auch vom Mietinteressenten eine Selbstauskunft der Schufa und die Adresse des bisherigen Vermieters geben lassen.

Wer nicht diese Informationen liefert, hat vermutlich schlechte Aussichten auf einen MV-Abschluß.

Die Gehaltsabrechnungen sind natürlich vergangenheitsbezogen und schließen die bereits erfolgte Kündigung zum 30.09. nicht aus.

Du darfst die Gehaltsnachweise der letzten drei Monate verlangen, sowie eine Kopie des gültigen Personalausweises. Wenn der Mietinteressent nicht berufstätig ist und HartzIV bezieht, kannst Du noch eine Übernahmeerklärung der Miete vom Amt verlangen. Die kennen das und geben das auch raus, wenn der Mieter o. k. ist.

Rechnung bezahlt, keine Quittung erhalten, jetzt Zahlungserinnerung bekommen

Ich habe mir im Laden Gardinen nähen lassen und den Stoff angezahlt. Das Nähen musste erst bei Abholung bezahlt werden. Als die Gardinen zur Abholung bereit waren, habe ich diese und ein weiteres paar Gardinen bar an der Kasse bezahlt.

Nach einiger Zeit habe ich von dem Laden eine Zahlungserinnerung erhalten, indem ich aufgefordert wurde den Restbetrag fürs Nähen zu zahlen, obwohl ich dies ja schon getan habe.

Nachdem ich mittlerweile 1 Mahnung erhalten habe , rief ich im Laden an und die Verkäuferin meinte, sie bräuchte den Beleg und der Betrag wurde nicht ausgebucht. Da ich die Gardinen seit Mai habe und mittlerweile Ende September ist, habe ich natürlich dafür keinen Beleg mehr. Die Verkäuferin teilte mir mit, sie hätte seit Mai die komplette Buchhaltung überprüft und wenn ich ihr keinen Beleg oder den Restbetrag bezahle würde ich im Mahnverfahren bleiben.

Muss ich nun doppelt zahlen??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?