Welche Frist gilt zu beachten, um Antrag auf Teilzeit zu stellen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Vielleicht solltest Du dem Chef etwas Zeit zur Planung geben und den Antrag zum nächstmöglichen Termin stellen,

Ich glaube, sein Dank würde Dir immer nachschleichen ;-))

bei meinem Job geht das nicht so einfach. Man kann nur Teilzeit bekommen, wenn die Firma mitspielt. Und dann sind die Regeln individuell gestaltet. Das macht jede Firma anders.

Wende Dich mit dieser Frage ans Personalbüro oder an den Betriebsrat. Voraussetzungist aber immer, Dein Arbeitgeber ist überhaupt dazu bereit, Teilzeitarbeitsplätze anzubieten oder wenn er welche hat, dass dann auch einer frei ist.

Nur weil ein Mitarbeiter nicht mehr Vollzeit arbeiten will, ist ein Arbeitgeber noch lange nicnt gezwungen auch Teilzeitarbeitsplätze einzurichten.

Eltern Hartz IV Ich 450€Schülerjob?

Ich arbeite für max. 450€ im monat und habe gehört das man Geld abgeben müsste obwohl ich Teilzeit und noch Schüler bin?

bin 17 Jahre und mache Fachabi.

...zur Frage

Kann m an nach der Ausbildung direkt in die Teilzeit gehen?

Wie ist es wenn man direkt in Teilzeit gehen will, muss der Arbeitgeber so was zu stimmen oder kann das ein Grund sein, nicht direkt übernommen zu werden. Was ist zum Beispiel wenn man sich selbstständigt machen will, aber am Anfang noch die Einkünfte aus der festen Anstellung braucht?

...zur Frage

Rentenminderung bei verstärkter Teilzeitarbeit kurz vor der Rente

Ich bin seit Dezember 1988 berufstätig. Davon 11 Jahre und 1 Monat mit Vollzeittätigkeit, danach, also seit Januar 2000 auf eigenen Wunsch mit 2/3-Teilzeitstelle. Daneben bin ich seit einigen Jahren freiberuflich tätig und kann mit meiner freiberuflichen Tätigkeit das fehlende Drittel mehr als ausgleichen. Ich bin im öffentlichen Dienst tätig. Ich bin Februar 1956 geboren. Meine Altersgrenzen würde ich also mit 65 Jahren + 10 Monate, also mit Ablauf des Jahres 2021, erreichen. Wenn ich 2 Jahre vorzeitig gehe, also mit Ablauf des Jahres 2019, kostet mich das lebenslang 7,2 % meine Rente, außerdem gäbe es Probleme wegen der Anrechnung meiner freiberuflichen (Neben-) Tätigkeit, wenn ich diese weiter ausüben wollte. Nun meine Frage: Wenn ich 2 Jahre vor dem regulären Rentenbeginn meine Arbeitszeit auf 1/2 reduziere, also von 2/3 auf 1/2, (= 1/6 bezogen auf Vollzeitarbeit), wie hoch wäre dann prozentual meine lebenslange Renteneinbuße im Vergleich zur 2/3-Arbeit bis zum regulären Renteneintritt - vermutlich doch deutlich unter 7,2 % ?

...zur Frage

Wirkt es sich unterschiedlich auf die Rente aus ob man längere Zeit Teilzeit oder Vollzeit arbeitet?

Hallo. In meinem Freundeskreis möchte die Mutter von zwei Kindern wieder in ihrem Beruf arbeiten, weil die Kinder jetzt beide im Kindergarten sind und deshalb den halben Tag aus dem Haus sind. An und für sich würde sich deshalb eine Arbeit in Teilzeit anbieten. Aber ihr wurde jetzt davon abgeraten, weil sich das negativ auf die spätere Rente auswirken könnte. Ist da was dran? Würde es einen unterschied machen, ob man ein Jahr Teilzeit arbeitet anstatt ein halbes Jahr Vollzeit, oder macht das mit Hinblick auf die Höhe der Rente einen Unterschied?

...zur Frage

Ich habe die letzten 30 Jahre, auf Grund der Geburt meiner 4 Kinder immer Teilzeit gearbeitet. Ich bin 55, bringt es was jetzt auf Vollzeit zu gehen?

...zur Frage

Teilzeit: Eine Armutsfalle vor allem für Frauen?

Laut statischem Bundesamt sind derzeit ca. zwei Drittel aller Mütter, die arbeiten gehen, Teilzeitbeschäftigte. Und bleiben es recht lange. Am Ende ihres Erwerbslebens stehen Frauen deshalb oft mit Renten da, die kaum den Lebensunterhalt sichern.

Könnte eine wesentliche Ursache auch das Ehegattensplitting sein?

Die Alleinverdiener-Ehe wird durchs Ehegattensplitting und beitragsfreie Krankenversicherung für Ehepartner subventioniert. Bei einer Scheidung kommen dann aber die Probleme.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?