Welche Folgen gibt es beim Kauf eines vermieteten Büros, welches (unzulässig) zu Wohnzwecken genutzt wird und an eine Person vermietet wurde (mit Mietvertrag)?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn es baupolizeilich unzulässig ist, das Büro für Wohnzwecke zu nutzen, dann muss der Erwerber m.E. den Mietvertrag eben mit dieser Begründung kündigen, oder besser den Mieter erstmal auffordern die unzulässige Nutzung zu unterlassen/zu  ändern.

So wäre es ja auch umgekehrt, wenn plötzlich ein Mieter die Wohnung gewerblich/freiberuflich nutzt, also aus einer Wohnung z. B. eine Wohnung plötzlich als Zahnarztpraxis nutzt.

Nun, der Mieter verwendet das zu Wohnzwecken vermietete Büro und der Vermieter erhält dafür Geld.

Oder was für Folgen welcher Art meinst du? Der Vermieter versteuert seine Mieteinnahmen und der Mieter kann steuerlich nichts damit anfangen, weil man ja privat "wohnt".

1. Nutzungverbot mit stetig steigendem Bussgeld

2. Mieter der Schadenanspüche hat. Von der Maklergebühr bis zu den Umzugskosten. Und wenns doof läuft die höhere Miete

Finger weg, es sein denn es ist billig. Der VK soll den Mieter raussetzen.

Was möchtest Du wissen?