Welche Finanzzeitschrift hat in den letzten Jahren die besten Anlagetipps gegeben?

1 Antwort

Da kann ich nciht mitreden, weil ich Tipps von irgendwelchen Diensten nciht beachte. Aber ich lese das Handelsblatt und ziehe daraus die Infos für meine Entscheidungen.

Immobilien Vollfinanzierung?

Bräuchte mal ein Paar Tipps oder Ratschläge wie ich mein Vorhaben am besten anstelle da ich bei den ganzen Finanzierungsmöglichkeiten kein durchblick habe.

-Ich möchte zeitnah (evtl. noch dieses Jahr) ein Grundstück+Haus für max 70000 kaufen. -Da kein Eigenkapital vorhanden, möchte ich Vollfinanzieren. -Stabiles/kontinuierliches Einkommen ist gegeben. -Da ich irgendwann das Haus meiner Eltern erben und wahrscheinlich verkaufen werde, möchte ich von dem Erlös einen großen Teil des Darlehens tilgen. -Vor 3 Jahren wurde mir von meiner Hausbank eine Wohnriester der Schwäbisch Hall verkauft ("Fuchs WohnRente" bisher 4% von 90000€ angespart)

Nach Rücksprache mit meinem Baufinanzierungsberater, nachdem ich Ihn nach einer Finanzierung gefragt habe, teilte dieser mir mit das ich "jederzeit auch ohne Zuteilungsreife den BSV in eine Finanzierung einbinden" lassen kann. -Wie genau sieht das dann aus?

-Welche Möglichkeiten habe ich noch?

Danke

...zur Frage

Guten Morgen, ich möchte mich gerne selbstständig machen und suche noch nach einer Krankenversicherung, habt Ihr einen TIpp für mich?

Bei der privaten Krankenversicherung wird im Vergleich zur gesetzlichen der Beitrag anders kalkuliert. Nun würde mich aber interessieren, weil der Preis für mich wichtiger ist, was eine private Krankenversicherung mindestens kosten kann. Eine Chefarztbehandlung im Krankenhaus und solche Leistungen brauche ich nicht. Vielleicht hat das Forum ja ein paar Tipps für mich, was die Krankenkasse angeht.

...zur Frage

Vorgezogenes Erbe: 50.000 Euro - wer hat Anlagetipps?

Ich bekomme von meinen Eltern 50.000 Euro. Ich muß dazusagen, dass meine Ersparnisse bisher nicht der Rede wert sind. Wer hat Tipss für eine solide Anlage für mich. Sollte ich gleich in eine Wohning investieren, damit ich vor Inflation geschützt bin?

...zur Frage

Steuernachzahlung bei Vergleich

Hallo zusammen,

eine Frage für die Experten. Aus einem Arbeitsverhältniss, dass 2011 beendet wurden, waren noch Lohnzahlungen fällig. Vor Gericht wurde 2012 ein Vergleich von 890€ erziehlt. Diese Summe sollte laut Urteil netto sein, im Urteil steht, dass der Kläger den Betrag von 890€ netto bekommen soll.

Jetzt ist mir beim Steuerbescheid 2012 vom Finanzamt aufgefallen, dass Geld nachgezahlt werden soll, da der Ex-Arbeitbeger zwar 890€ ausgezahlt hat, diese aber Brutto wie Netto. Sprich auf der Lohnsteuerbescheinigung 2012 des Ex-Arbeitgeber stehen nur die 890€ + ein paar Sozialabgaben (KV/RV usw.) als Bruttojahreslohn. Lohnsteuer wurde keine ausgewiessen, in dem Jahr keine weiteren Löhne von diesem AG empfangen wurden.

Meiner Auffassung nach müsste der AG aber die daraus resultierende Lohnsteuer tragen, nicht ich, da das Urteil mit ja 890€ netto zugesagt hat. Ausserdem war ich 2012 ja komplett bei einem anderen Arbeitgeber angestellt, daher werden wohl die Bruttoarbeitslöhne aus beiden Lohnsteuerbescheinigungen summiert. Der Ex-Arbeitgeber hat auf die 890€ keine Lohnsteuer bezahlt, weil sein Programm bei der Berechnung wohl gesagt hat "890€ in einem Jahr sind nicht lohnsteuerpflichtig".

Wie soll man da weiter vorgehen. Muss ich die Nachzahlung ans Finanzamt bezahlen oder ist der Ex-AG in Regress zu nehmen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?