Welche Bezeichnungen kann ich bei der Gewerbeanmeldung wählen, und wie kann ich diese möglichst offen halten?

1 Antwort

Es sind doch zwei verschiedene Dinge, was in einer Gewerbeanmeldung steht und was man den FReunden und bekannten sagt, was man macht.

Ausserdem, was ist an: "Betreuung und Moderation auf Social Media Seiten, verfassen und redigieren von Werbetexten, sowie Betreuung von Internetseiten" ehrenrührig?

Was mir Etwas Kopfschmerzen macht ist folgendes:

Ich habe im vergangenen Jahr begonnen, als Moderatorin auf einem Erotikportal zu arbeiten. Auszahlungen sind noch nicht erfolgt, da ich nicht vorhabe, etwas am Finanzamt vorbeizuschleusen.

Wenn das heißt, dass Du Dir Geld hättest auszahlen lassen können, wenn Du es gebraucht hättest, so ist es in Deinem Verfügungsbereich und damit gilt es als zugeflossen. Das ist ggf. schon im letzten Jahr so gewesen.

Um die Steuererklärung einzureichen braucht man keine Gewerbeanmeldung.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Guter Hinweis zur Steuererklärung. Das werde ich berücksichtigen. Vielen Dank dafür. (sind auch keine Monatsgehälter von denen wir hier sprechen, da ich Mitte November erst angefangen habe)

Und nach einer solchen Formulierung habe ich gesucht. Ich war mir nicht ganz sicher, ob ich eine solche Aneinanderreihung von Tätigkeiten wählen kann, oder ob die Gewerbeanmeldung sich auf eine Bezeichnung konzentrieren muss.

Dankeschön!

1

Was möchtest Du wissen?