Welche Berufe werden bei Berufsunfähigkeitsversicherung als Risikoberufe eingestuft?

1 Antwort

Mit einer solchen Liste kann ich dir leider nicht dienen, sorry. Aber es gäbe eine Alternative.. es gibt ja unterschiedliche Vergleichsrechner (zB auf www.321versicherung.de), da kannst du je nach Beruf ausrechnen lassen wie hoch der Beitrag für die RLV sein würde. Vielleicht wär das ja ne Idee. Gruß b.

Wie sollte man vorgehen, wenn man Risikoausschluss bei Berufsunfähigkeitsversicherung befürchtet?

Eine Freundin von mir spielt Handball und hat sich dabei schon zweimal die Kreuzbänder am Linken Knie gerissen. Sie will jetzt eine Berufsunfähigkeitsversicheurng abschließen, aber ich habe ihr schon gesagtm, dass da sicherlich einige Versicherer auf einen Risikoausschluss für eventuell auftretene Problemne mit dem betroffenen Knie pochen werden. Wie geht man da jetzt am besten vor, um zu sehen, welche Versicherung vielleicht etwas kulanter ist? Ich frage nach, weil ich mal gehört habe, dass es nicht gut ist, wenn man bei jeder Verrsicherung einen offiziellen Antrag stellt, weil man dann in irgendeine Liste kommt oder so ähnlich. Die genauen EInzelheiten dazu weiß ich aber leider nicht mehr. Weiß jemand, was ich meine? Danke!

...zur Frage

Gestern war ein Finanzberater von der AWD bei mir!!!!

Hallo liebe User,gestern war so ein Finanzberater von der AWD bei mir,mit einem ehemaligen Arbeitskollegen von mir. Der Kollege wollte meine Meinung dazu hören,also was ich davon halte, wenn er auch eine Karriere bei der AWD macht. Ich sagte ihm,das ich mich leider in dieser Branche nicht so auskenne. Soweit ich weiß,sind diese Finanzberater einem geissen Druck ausgesetzt,da sie ja auf Provision arbeiten. Weiterhin müssen die der überzeugend rüberkommen,um den Kunden auch was verkaufen zu können,usw. Also für mich wäre das garnichts. Desweiteren wollte mir der Fritze von der AWD natürlich auch was andrehen. Er meinte das ich unbedingt eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen sollte. Jetzt bin ich am überlegen,ob ich das machen soll,oder nicht. Zurzeit arbeite ich ja noch als Bäcker,aber 2012-2014 mache ich meine Weiterbildung zum Lebensmitteltechniker (Bäckereitechnik). Wenn ich also jetzt eine Bu abschließe,muss ich de Vertag doch spätestens 2014 wieder ändern,da ich dann ja als Techniker arbeiten werde. Geht das überhaupt??? Und wie ist das mit den Versicherungen??? Sagen wir mal,ich bekomme plötzlich eine Mehlstauballergie.....zahlen die mir dann eine Rente,oder sagen dann z.b. Sie sind ja noch jung und können noch was anderes lernen, oder in einer anderen Branche tätig werden. Und würden die auch zahlen,wenn ich z.b. durch ein Rückenleiden diesen Beruf nicht mehr ausüben kann??? Wenn das nicht der Fall wäre,kommt das für mich auf keinen Fall in Frage. Das würde dann ja garnichts bringen. Oder nehmen wir mal im schlimmsten Fall an,ich hätte auf einmal einen Tumor und könnte garnicht mehr arbeiten,in keinem Beruf,bekommt man dan garnichts??? Mfg Florian

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?