Welche Bauhelfer sind meldepflichtig?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wir haben dies damals bei der Berufsgenossenschaft gemeldet. Wir mussten die Namen aller Helfer auf einer Liste eintragen. Nach Fertigstellung des Hauses kam dann die Rechnung der Berufsgenossenschaft. Ich glaube das waren rd. € 800, die wir zu zahlen hatten, aber alle waren abgesichert.

Ihr solltet den Bau einfach bei der Bauberufsgenossenchaft melden und Beitrag zahlen.

Dann sind Eure freunde ebenso versichert wie die Bauarbeiter der Unternehmen.

Das kostet zwar einige Hundert Euro, eventuell sogar über ein tausend, ist aber nicht so schlimm wie ein lebenland zuzusehen, wie ein guter Freund im Rollstuhl fährt und kein Geld hat.

Was möchtest Du wissen?