Weitere Frage:Kann ich meine Gewerbeabmeldung auch rückwirkend beantragen?

1 Antwort

Ergänzungsfragen sollten immer durch das anklicken der "Kommentar" Funktion zu der jeweiligen Antwort gestellt werden. so bleibt der zusammenhang erhalten.

Lieber Support, Entschuldigung wenn ich hier den Part übernommen habe.

Entschuldige, Vorsteuerbeträge leistet man nicht, das sind die Umsatzsteuerbeträge aus den Rechnungen die Du bekommen hast. die kannst Du abziehen.

Oder meinst Du die Beträge, die in Deinen Einnahmen der letzten Monate enthalten waren und die Du mit zum Leben und für die Kosten verbraucht hast?

Dann hast Du allerdings ein Problem.

Also folgende Schritte sind zu machen:

1.

  Zum Jobcenter und dort wegen Geld melden. Begründung Auftragsmangel im Betrieb. die Müssen Dir mit dem Regelsatz helfen. so hast Du was zum Leben.

2.

  Stundungsantrag an das Finanzamt, wegen der Rückstänigen Umsatz-(Mehrwert-)steuer der letzten Monate. Die werden nicht begeistert sein, aber was hilft es, zumíndest schiebt es erstmal die Pfändung raus.

3.

  Überprüfen, ob nach irgendwo Belege sind, die noch nicht verbucht sind, um die Steuerlast noch zu drücken.

4.

  Nochmal melden, wenn etwas nicht klappt.

Erbanteil verschenken trotz Schulden?

Hallo alle zusammen,

ich bin Teil einer Erbengemeinschaft, welche ein Haus geerbt hat und habe derzeit allerdings Schulden beim Finanzamt. Leider habe ich auch noch Schulden bei einem Mit-Erben.

Wenn das Haus verkauft wird, würde mein gesamter Teil dem Finanzamt zufließen. Ich würde allerdings gerne erst die Schulden bei meiner Familie begleichen. Ist ermöglich, dass ich meinen kompletten Erbanteil, trotz Schulden beim Finanzamt, an einen Mit-Erben verschenken kann?

Danke für eure Hilfe

...zur Frage

Wie soll man dem Finanzamt Unterlagen bezüglich Umsatzsteuervoranmeldung einreichen?

Für meine Umsatzsteuervoranmeldung vom märz (übrigens meine erste) soll ich gegenüber dem finanzamt:

  1. Kurz erläutern, woraus die vorsteuerbeträge resultieren und
  2. Die größte eingangsrechnung nachweisen.

Alles kein problem, auf welchem wege ist das ganze einzureichen? Per mail? Rechnung original? Kann ich persönlich hin? Postweg?

Ich bedanke mich im Voraus.

...zur Frage

Kleinunternehmerregelung nur bei einem von mehreren Gewerbe?

Hallo!

Für meinen speziellen Fall habe ich leider keine Antwort im Netz finden können und hoffe, dass mir hier jemand helfen kann.

Ich habe mich im Jahr 2006 beim FA als Freiberufler (Dolmetscher) angemeldet. Damals verzichtete ich auf die Kleinunternehmerregelung und habe auf allen Rechnungen Mwst. ausgewiesen und als Umsatzsteuer für das entsprechende Jahr abgeführt (Regelbesteuerung). Eine Anmeldung beim Gewerbeamt erfolgte nicht (falls das von Bedeutung sein sollte).

Im Januar 2015 habe ich ein neues Gewerbe beim Finanzamt und Gewerbeamt angemeldet (anderes Tätigkeitsfeld: Online-Warenhandel). Bei diesem Gewerbe habe ich auf dem Fragebogen des Finanzamtes (Fragebogen zur Steuerlichen Erfassung) angekreuzt, dass ich die Kleinunternehmerregelung nach§19 Ustg in Anspruch nehmen möchte. Anschließend habe ich die neue Steuernummer erhalten.

Im Jahr 2015 habe ich fortan für die Dolemtsch-Tätigkeiten Rechnungen unter meiner alten Steuernummer mit ausgewiesener Mwst. ausgeschrieben, also wie gewohnt. Für den Online-Handel habe ich unter der neuen Steuernummer Rechnungen geschrieben und habe keine Mwst ausgewiesen.

So wollte ich das eigentlich weiterführen. Nun bin ich aber etwas irritiert, weil ich auf Behauptungen gestoßen bin, dass das so nicht geht. Ein Einzelunternehmer müsse entweder für alle seine Gewerbe Umst. abführen oder auf keinen (wenn Kleinunternehmerregelung). Eine getrennte Handhabung sei nicht möglich.

meine Fragen: 1.) Stimmt das? 2.) Falls ja, muss ich nun auf allen Rechnungen aus meinen beiden Gewerben Mwst. ausweisen und Ust an das FA abführen oder umgekehrt (keine Mwst/Ust für beide Gewerbe)? Info: Ich habe noch nie in meinem ganzen Leben in einem Jahr einen höheren Umsatz als 17.500€ gehabt.

3.) Stimmt das, das wenn ich für den Online-Handel weiterhin die Kleinunternehmerregelung nutzen möchte, der Umsatz aus beiden Gewerben aus dem vergangenen Jahr zusammen addiert nicht 17.500€ überschreiten darf? Oder wird hierfür nur der Umsatz aus dem Online-Handel betrachtet?

Vielen Dank für Ihre Hilfe!

...zur Frage

Warum dauert es solange bis das FA eine Steuernummer vergibt?

Hi liebe community,

mir wurde finanzfrage.net von einem anderem user bei gutefrage.net empfohlen,ich hatte dort schon meine Frage gestellt,aber keine richtige Antwort bekommen....

Also folgende Situation,ich habe am 05.12.2014 eine Gewerbe zum 01.01.2015 angemeldet.Nun warte ich seither vergebens auf meine neue Steuernummer. Ich habe bzw. mein Steuerberater hat diese Woche beim Finanzamt angerufen und uns wurde mitgeteilt,dass die Steuernummer frühestens nächste oder übernächste Woche da ist....

Das Problem ist,dass ich von einer auf die andere Woche vertröstet werde....und seit 3 Wochen bekomme ich nur zur Antwort,dass die Steuernummer nächste Woche da ist......

Im Dezember wurde mir noch zugesichert,dass die Steuernummer in den ersten beiden Januarwochen eintreffen würde.....

...und ohne Steuernummer kann ich ja nicht verkaufen...

Warum dauert das solange?

Vielleicht weiss ja jemand von euch Rat und kann mir eine plausible Antwort geben.Vielen Dank im Voraus für eure Mühe;-)

Lg kruemel

...zur Frage

Muß das Jobcenter die Lohnsteuernachzahlung auf Hartz IV auch verrechnen?

Das Finanzamt hat Lohnsteuerjahresausgleich für 2014 gefordert. Ich habe in dem Jahr nur Krankengeld und ALG I sowie Leistungen von der Rentenkasse für eine Reha gehabt. Jetzt fordert das Finanzamt Steuern nach. Wenn das Jobcenter positive Einkünfte anrechnen darf gilt das doch auch für negativ- Einkünfte, oder? Oder ist es für ein Jobcenter rechtens Rückerstattung zu verrechnen und Nachzahlungen zu ignorieren ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?