Weiß jemand, ob die ARGE evtl. auch Maklerkosten bezahlt-die Kaution übernehmen sie ja auch..?

3 Antworten

Beantragen kannst Du die sicher und dafür brauchst Du nicht zu fragen. Die Frage ist doch, ob die das auch übernehmen und da sehe ich eher schwarz.

Wenn das Amt den Umzug für erforderlich hält, sprich zum Umzug auffordert, dann hat die ARGE auch die Umzugskosten zu zahlen.

Kautionskosten werden in jedem Fall im Rahmen eines Darlehens übernommen.

Maklerkosten: Eher nein. Leider. Müsstest du schone inklagen & du müsstest nachweisen, dass du schon dutzende Wohnungen besichtigt hast.

Frage zur Übernahme der Mitkaution durch die arge

Hallo zusammen! Nach Trennung ist meine jetzige Wohnung zur gross für eine Person. Muss bzw will also umziehen.nach langer Wohnungssuche, habe ich endlich eine andere Whg gefunden. Mit der arge ist soweit alles klar, Umzugskosten und so weiter. Beim letzten Termin bei der Leistung habe ich einen neuen Antrag auf Übernahme der kaution bekommen, der einige Fragen aufwirft. Ich zitiere am besten die Sätze, um besser erklären zu können was ich meine.

  1. Der Anspruch auf Rückerstattung der Kaution gegen den Vermieter zuzüglich eventuell anfallender Zinsen wird hiermit unwiderruflich and das jobcenter sso abgetretten.

Bis hierhin ist mir alles verständlich. Die sollen die kaution gern wieder bekommen.

  1. Gem. §42a Abs. 2 SGB II werden Rückzahlungsansprüche durch monatliche Aufrechnung in Höhe von 10% des maßgebenden Regelbedarfs getilgt, solange Darlehensnehmer Leistungen ... usw usw

Genau das verstehe ich nicht. Ist das nicht "doppeltgemoppelt" Die arge bekommt die Kaution wieder und gleichzeichtig zahlt man es ab?! Oder verstehe ich das komplett falsch?

Ich meine mich zu erinnern, das es ein Sozialgerichtsurteil gibt, wo nach die Rückzahlung der Kaution vom Regelsatz unzumutbar bzw rechtswidrig ist.

Auf keinen Fall will ich Stress mit der arge, genausowenig möchte ich mich ungern als dumm verkaufen lassen. Daher bin ich für hilfreiche Antworten und Tipps dankbar!!

...zur Frage

Muss ich meine Nebenkostenabrechnung selbst bezahlen?

Wir haben zu diesem zeitpunkt aufstockend Hartz4 bezogen . also für den zeitraum der Abrechnung. Unsere Abrechnung besagt wir haben bei den Heizkosten ein kleines Guthaben von 8 € und bei den betriebskosten eine forderung von 123 € .Das haben wir bei der arge eingereicht . Nun haben wir die antwort bekommen . Die Arge rechnet mit einem fiktiven Guthaben von 400€ . Dies begründen sie damit das sie uns mehr heizkosten bezahlt hätten als wir überwiesen haben . Das ist aber in den bescheiden nicht ersichtlich da wir nur einen aufstockungsbescheid bekommen haben da sind heizkosten nicht extra aufgeführt . Wir können uns ja nicht aussuchen was wir bezahlen das ist bei uns vom vermieter festgelegt . und die arge hat ja auch eine bescheinigung vom vermieter über die kosten . Durch dieses fiktive guthaben müssten sie die abrechnung nicht übernehmen , ich möchte einen widerspruch schreiben nur weiß nicht wie

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?