Weiß Ablesefirma, wann sie das letzte Mal die Heizung abgelesen haben? Bitte um Hilfe =(

5 Antworten

Sag mal, warum machst Du Dir schon wieder Sorgen um etwas, was noch nicht spruchreif ist?

Warte doch einfach die Rechnung ab und wenn Du damit nicht einverstanden bist, legst Du Widerspruch ein.

Alles wenn und aber im Vorhinein bringt Dich doch nicht weiter.

Ja, immer diese unbegründeten Ängste. Auch die Heizungsfirmen müssen alles Protokolieren. Also keine Panik auf der Titanik

Hast Du bei gutefrage dazu nicht genügend Antworten bekommen?

Und Deine Furcht ist unbegründet. Der Dienstleister hat doch prokolliert, wann zuletzt abgelesen wurde. Wenn im vergangenen Jahr nicht abgelesen wurde, kann überhaupt nicht nach Verbrauch abgerechnet werden. Eben deshalb, weil es keinen Anfangswert gibt. Dann wird geschätzt.

Nun beruhigt? Ist wahrscheinlich eine rhetorische Frage.

Dann wird geschätzt.

Und die Kosten auf der Schätzbasis werden dann nach intensiver Prüfung um 15 % gekürzt (§ 12 Abs. 1 HeizkostenV).

0
@Privatier59

Das sehe ich zwar anders, weil hier ja die Verbrauchsmessung daneben geht, aber ist auch egal, der Streit zwischen VM und M ist schon absehbar, auch die Länge des mieterseitigen Schriftverkehrs.

0

Ja, ich bin durch deine Antwort in der Tat beruhigt (auch wenn man mir das bei meinen vielen Fragen vielleicht nicht glauben kann xD). Das die Ablesung von der Ablesefirma protokolliert wird, wusste ich nicht. Danke für die Aufklärung. Ich habe auch vorhin bei der Ablesefirma angerufen und der Sachbearbeiter, den ich dort am Telefon hatte, sagte zu mir, dass bei ihm im PC drin steht, dass am 10.02.2014 abgelesen werden konnte, da der Ableser Zutritt zur Wohnung hatte. Also hatte sich an dem Tag wohl der Vermieter mit dem Ableser getroffen. Den Zwischenablesezettel, den ich bei der Unterzeichnung des Mietvertrages bekam, hatte der Vermieter am 30.01. schon ausgefüllt (er hat dort den 30.01. als Datum notiert). Das ist wohl der Grund, warum das Ableseergebnis der Heizung vom 10.02. nicht mit auf dem Zwischenablesezettel drauf steht. Eigentlich hätte er es nach der Ablesung am 10.02. dort noch eintragen können, aber er hat es vielleicht einfach vergessen. Eine Frage habe ich aber noch an Dich: Als ich den Mitarbeiter der Ablesefirma nach den abgelesenen Werten vom 10.02.2014 gefragt habe, meinte er, dass er die nicht weiß und dass ich das meinen Vermieter fragen soll, weil er die Werte hat. Wenn die Ablesung immer protokolliert wird, müssten dann nicht die abgelesenen Werte auch bei dem Mitarbeiter im PC stehen? Er meinte auch, dass nicht die Firma ISTA direkt die Werte abliest, sondern dass sie einen Servicepartner mit der Ablesung beauftragen. Hätte der Mitarbeiter die abgelesenen Werte nicht trotzdem irgendwo im PC sehen müssen? Immerhin stand dort ja auch, dass am 10.02.2014 das letzte Mal abgelesen wurde. Hatte ich vielleicht einfach nur den falschen Mitarbeiter am Telefon? Die Firma ISTA muss doch die zuletzt abgelesenen Werte auch irgendwo gespeichert haben, um bei der nächsten Ablesung eine korrekte Abrechnung erstellen zu können, oder?

0

Was möchtest Du wissen?