Weiß Ablesefirma, wann sie das letzte Mal die Heizung abgelesen haben? Bitte um Hilfe =(

6 Antworten

Sag mal, warum machst Du Dir schon wieder Sorgen um etwas, was noch nicht spruchreif ist?

Warte doch einfach die Rechnung ab und wenn Du damit nicht einverstanden bist, legst Du Widerspruch ein.

Alles wenn und aber im Vorhinein bringt Dich doch nicht weiter.

Ja, immer diese unbegründeten Ängste. Auch die Heizungsfirmen müssen alles Protokolieren. Also keine Panik auf der Titanik

Hast Du bei gutefrage dazu nicht genügend Antworten bekommen?

Und Deine Furcht ist unbegründet. Der Dienstleister hat doch prokolliert, wann zuletzt abgelesen wurde. Wenn im vergangenen Jahr nicht abgelesen wurde, kann überhaupt nicht nach Verbrauch abgerechnet werden. Eben deshalb, weil es keinen Anfangswert gibt. Dann wird geschätzt.

Nun beruhigt? Ist wahrscheinlich eine rhetorische Frage.

53

Dann wird geschätzt.

Und die Kosten auf der Schätzbasis werden dann nach intensiver Prüfung um 15 % gekürzt (§ 12 Abs. 1 HeizkostenV).

0
53
@Privatier59

Das sehe ich zwar anders, weil hier ja die Verbrauchsmessung daneben geht, aber ist auch egal, der Streit zwischen VM und M ist schon absehbar, auch die Länge des mieterseitigen Schriftverkehrs.

0
4

Ja, ich bin durch deine Antwort in der Tat beruhigt (auch wenn man mir das bei meinen vielen Fragen vielleicht nicht glauben kann xD). Das die Ablesung von der Ablesefirma protokolliert wird, wusste ich nicht. Danke für die Aufklärung. Ich habe auch vorhin bei der Ablesefirma angerufen und der Sachbearbeiter, den ich dort am Telefon hatte, sagte zu mir, dass bei ihm im PC drin steht, dass am 10.02.2014 abgelesen werden konnte, da der Ableser Zutritt zur Wohnung hatte. Also hatte sich an dem Tag wohl der Vermieter mit dem Ableser getroffen. Den Zwischenablesezettel, den ich bei der Unterzeichnung des Mietvertrages bekam, hatte der Vermieter am 30.01. schon ausgefüllt (er hat dort den 30.01. als Datum notiert). Das ist wohl der Grund, warum das Ableseergebnis der Heizung vom 10.02. nicht mit auf dem Zwischenablesezettel drauf steht. Eigentlich hätte er es nach der Ablesung am 10.02. dort noch eintragen können, aber er hat es vielleicht einfach vergessen. Eine Frage habe ich aber noch an Dich: Als ich den Mitarbeiter der Ablesefirma nach den abgelesenen Werten vom 10.02.2014 gefragt habe, meinte er, dass er die nicht weiß und dass ich das meinen Vermieter fragen soll, weil er die Werte hat. Wenn die Ablesung immer protokolliert wird, müssten dann nicht die abgelesenen Werte auch bei dem Mitarbeiter im PC stehen? Er meinte auch, dass nicht die Firma ISTA direkt die Werte abliest, sondern dass sie einen Servicepartner mit der Ablesung beauftragen. Hätte der Mitarbeiter die abgelesenen Werte nicht trotzdem irgendwo im PC sehen müssen? Immerhin stand dort ja auch, dass am 10.02.2014 das letzte Mal abgelesen wurde. Hatte ich vielleicht einfach nur den falschen Mitarbeiter am Telefon? Die Firma ISTA muss doch die zuletzt abgelesenen Werte auch irgendwo gespeichert haben, um bei der nächsten Ablesung eine korrekte Abrechnung erstellen zu können, oder?

0

Darf mein Vermieter meine Nebenkostenabrechnung hochrechnen?

Ich habe einen Zwischenzähler für den Strom, der am 10.04.2014 eingebaut wurde. Jetzt bekam ich eine Nebenkostenabrechnung für den Zeitraum vom 23.08.2013-20.08.2014. Anstatt jetzt die Zähler (die übrigens digital von außerhalb abgelesen werden) an den 2 Stichtagen abzulesen, die Differenz zu bilden und mir meinen Verbrauch in Rechnung zu stellen, wurde einfach der Zähler am 01.07.2014 und am 12.02.2015 abgelesen und das ganze auf 365 Tage hochgerechnet. Ist das legitim? Hochrechnen obwohl sie die Zähler einfach ablesen könnten? Und vor allem ist das Hochrechnen auf die Weise legitim, da die zum Hochrechnen verwendeten Daten ja ein halbes Jahr nach dem angegebene Abrechnungszeitraum aufgenommen wurden?

Vielen Dank im Voraus schonmal für hilfreiche Antworten

...zur Frage

Heizung kann nicht ganz abgedreht werden

Seit September wohne ich jetzt in meiner neuen Wohnung. Ab Oktober wurde die Heizungsanlage angestellt, und seit dem kann ich in der ganzen Wohnung die Heizungen nicht komplett abdrehen. Meine Vermieter sagen, dass sei normal. Ich habe aber wie z.B. im Schlafzimmer so gut wie nie die Heizung an, habe schon einiges an Heizkosten verbraucht, obwohl ich gar nicht heizen möchte. Ist das normal? In kenne es nur so, dass die Heizung, wenn sie abgedreht ist, auch kalt ist. Ich bei extremen - Temp. die Heizung auf Sternchen oder Plus stelle.
Was kann ich dagegen tun? Es kann doch nicht angehen, dass ich Heizkosten verbrauche, obwohl ich die Heizung nicht (den ganzen Tag) anhaben möchte.

Danke und Gruß Sylvia

...zur Frage

Frage zu Gesamtumsatz Umsatzsteuererklärung

Hallo!

Was muss man wenn man Kleinunternehmer ist (Beginn der Selbstständigkeit im laufenden Jahr -März 2010) in das Feld "Umsatz im Jahr 2010" eintragen, den Gesamtumsatz von März bis Dezember oder den aufs Jahr hochgerechneten Jahresumsatz? (wie es in der Hilfe bei ELSTER heißt: " bei Beginn der unternehmerischen Tätigkeit im laufe des KJ ist der Gesamtumsatz in einen Jahresgesamtumsatz umzurechnen"...) Nehmen wir mal an der Umsatz (Einnahmen) von März-Dez. beträgt 8000 €, was ist einzutragen? Und was ist wenn man nur den Gesamtumsatz eingetragen hat, also nicht in einen Jahresumsatz umgerechnet hat, aber bei "Dauer der unternehmerischen Tätigkeit" auch März bis Dezember eingetragen hat, wäre dies auch richtig? Muss man überhaupt als Kleinunternehmer wenn man unter 17500€ liegt die UST erklärung machen? Oder ist es auch ok wenn man es trotzdem gemacht hat?

...zur Frage

Ich bekam Krankengeld, dann wurde die Rente bewilligt, nun muss ich die Steuererklärung machen, wie läuft das steuerlich?

Hallo zusammen,

Wende mich an die Community, da ich nicht mehr durchblicke. Habe von März 2014 bis März 2015 Krankengeld erhalten. Dann wurde die Rente bewilligt, rückwirkend zum Juni 2014. Und jetzt muss die Steuererklärung gemacht werden für 2014. Ist es richtig, dass für 2014 nur das Krankengeld von März 2014 bis Dez. 2014 für den Progressionsvorbehalt einzutragen ist? Brutto selbstverständlich. Und wo muss ich dann die enthaltenen Beiträge für die Sozialversicherungen eintragen? Und dann das spannende Jahr 2015. In der Steuererklärung 2015 Rente und Rentennachzahlungen angeben, es zählt das Zuflussprinzip. Aber wie erreiche ich dann die Herabsetzung des verminderten Krankengeldes (durch die Rentenzahlung) für 2014, da dieser Steuerbescheid 2014 neu berechnet werden muss. Ich habe nichts verständliches für mich gefunden. Wie kann ich dem Finanzamt gegenüber den Nettobetrag des Krankengeldes nachweisen? Dieser ist anscheinend wichtig wie ich gelesen habe. Und wie beantrage ich dann nach 2015 die neue Berechnung für 2014? Wäre toll, wenn mir jemand von Euch kurze, klare Ansagen zu diesem Schlamassel geben könnte. Es grüßt eine verzweifelte Steuerchaotin. Silvi

...zur Frage

Frage zu Bearbeitung Steuererklärung Finanzamt

Also, letztes Jahr habe ich sage und schreibe 17 Wochen gewartet bis ich vom Finanzamt endlich den Steuerbescheid nach Einreichung meiner Unterlagen erhalten habe. Eingereicht hatte ich sie im letzten Jahr Ende März. Die Steuererklärung für das Jahr 2014 habe ich Heute eingereicht, also 3 Wochen später als im letzten Jahr, da es vorher nicht möglich war, da dies immer meine Schwägerin für mich fertig macht. Kann ich nun davon ausgehen, dass ich dieses Jahr wieder solange warten oder gar sogar noch länger warten muss? Oder hat das nun nicht immer unbedingt was zu sagen mit der Einreichung der Unterlagen?

...zur Frage

Nebenkosten(Gasrechnung) zahlen, obwohl Heizung nicht funktionierte?

So, jetzt wirds ein bisschen länger: Wir sind im November in ein Haus eingezogen und haben schon im Oktober angefangen Laminat zu verlegen, etc. (vormieterin hat uns erlaubt die Renovierungsarbeiten zu beginnen, während sie noch Wände und Türen streichen ließ.) Im Oktober saßen wir allerdings im Kalten, da die Heizung streikte und Warmwasser ging auch nicht. Die Heizungsanlage war irgendwie defekt und hat unmengen Gas verbraucht, obwohl nichts funktionierte. Die Vormieterin verlangt von mir, dass ich die Gasrechnung zahle, obwohl ich ja nichts davon hatte (Strom hab ich übrigens anstandslos gezahlt). Jetzt hat sie ihren Anwalt eingeschaltet. Was mach ich jetzt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?