Weihnachtsbaumverkäufer auf Rechnung oder Steuerklasse 6?

1 Antwort

Na ja. wer auf Steuerklasse 6 arbeitet, muss sowieso eine Einkomensteuererklärung abgeben, und bekommt dann eventuell Geld zurück, oder muss noch nachzahlen.

Wer "auf Rechnung" arbeitet muss es alles über die Einommensteuererklärung machen.

Die Steuer ist erstmal die gleiche.

Als Angestellter zahlt man natürlich auch die Sozialversicherung. Eventuell hast Du die als Steuer mitgerechnet.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986

Wir meinen sie das mit der Sozialversicherung?

Zudem muss ich sagen wenn ich auf Rechnung arbeite habe ich trotzdem einen Job auf Steuerklasse 1, muss ich dann auf Rechnung doppelt Sozialabgaben, Krankenversicherung, Rentenversicherung zahlen?

Oder muss ich die Steuern nicht zahlen wenn ich schon einen Job auf Steuerklasse 1 habe?

0
@marcele111
arbeite habe ich trotzdem einen Job auf Steuerklasse 1,

Ein selbständiger hat keine Steuerklasse. Steuerklassen dienen nur dem Lohnsteuerabzug. Die Steuer ist auf 1.000,- Euro gleich hoch, egal ob als Arbeitnehmer zusätzlich verdient, oder als Selbständiger.

Rechnung doppelt Sozialabgaben, Krankenversicherung, Rentenversicherung zahlen?

Wer eine Anstellung mit mehr als 20 Wochenstunden hat, zahlt auf eine selbständige Nebentätigkeit keine Sozialabgaben.

Allerdings wäre das hier eine Scheinselbständigkeit, weil ja die Tätigkeit eigentlich die eines Angestellten ist.

1
@wfwbinder

Ja mit der Scheinselbständigkeit ist es richtig aber ich bekomme wahrscheinlich keinen Gewerbeschein wenn ich das beim beantragen sage?

0

Und als vermeintlich "Selbständiger" zahlt er auch zumindest die KV-Beiträge.

Er ist aber offensichtlich nicht selbständig, sondern will "arbeiten" für einen Unternehmer, der seine Tannenbäume verkaufen lassen will.

Diese ganzen Untergrabungen der Sozialversicherungsgesetze und des Arbeitnehmerschutzes gehen mir komplett gegen den Strich.

2

Was möchtest Du wissen?