Wegfall der Rente bei Leben im Süden?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hier gibt es Informationen zur Rentenzahlung ins Ausland: http://kuerzer.de/p8iYFrc5z

Es ist nicht so, dass jede Rente ins Ausland gezahlt wird.

Schwierig ist es, wenn man eine volle Rente wegen Erwerbsminderung oder eine Erwerbsunfähigkeitsrente nur bekommt, weil der Arbeitsmarkt für Teilzeitstellen verschlossen ist.

Schwierig ist es auch, wenn nicht nur in Deutschland gearbeitet wurde und FRG-Zeiten in der Rentenberechnung enthalten sind.

Vor eine Auslandsaufenthalt, der länger als drei Monate dauert und vor einem Umzug ins Ausland sollte man sich bei der Deutschen Rentenversicherung informieren, welche Auswirkungen das auf die Rente hat.

Solange Du hier in D Deinen Wohnsitz behälst, passiert überhaupt ncihts, denn Du bist hier unbeschränkt steuerpflichtig.

Erst bei einem Totalumzug ins Ausland, muss z. B. die Förderung der Riesterrente wieder zurück gezahlt werden (mit 15 % der Rente mtl,, durch Kürzung bis die Förderung erstattet ist).

Bei Altersrente passiert gar nichts an Kürzung.

Soweit ich noch weiß, können sich Alters-Rentner in der EU auf jeden Fall ohne Probleme aufhalten. Schwieriger wirds bei Renten w/Erwerbsminderung die mit auf der schlechten Lage am Arbeitsmarkt beruhen, auf jeden Fall sollte man vorher der Rentenversicherung seine Absicht mitteilen und w/Nachteilen fragen.

EU Rente und Witwenrente

Ich beziehe EU Rente in Höhe von 650 Euro und die Große Witwenrente in Höhe von 580 Euro netto. Ich hab die Möglichkeit eine Halbtagsstelle in einem Pflegeheim zu bekommen. Mir wird ja dann sicher die EU Rente gestrichen. Wie sieht es mit der Witwenrente aus...wieviel darf ich verdienen, netto, damit sie nicht gestrichen bzw. gekürzt wird?

...zur Frage

Kann die Rentenversicherung Zahlungen nachfordern obwohl sie bei der Rentenberechnung nicht berücksichtigt wurde?

Meiner Frau wurde einfach die Rente von 1095,31€ auf 795,31 gekürzt. der Fehlbetrag ist 27.183,27€ würde also bei 300,00€ Abzug ca. 90 Jahre dauern. meine Frau ist 61Jahre.

...zur Frage

Wie hoch ist der Abzug bei einer 100% Erwerbsunfähigkeitsrente? Wieviel % mehr bei Altersrente?sren

Ich bin 60 Jahre alt. Habe 35 Beitragsjahre. Bekomme 100%ige Erwerbsunfäöhigkeitsrente. 1. wie hoch ist der prozentuale Abzug? 2. Um wieviel Prozent mehr bekomme ich bei Altersruhegeld?

...zur Frage

Italienerin, in DEU und ITA gearbeitet: Lebe in Italien und erhalte deutsche und italienische Rente. Wird die deutsche Rente in Deutschland versteuert?

...zur Frage

Welche finanziellen Möglichkeiten habe ich mit zu geringer Rente, wenn meine Tochter Ausbildung machen will, aber noch zu Hause lebt?

Ich bin seit diesem Jahr aus gesundheitlichen Gründen Frührentnerin mit Rente unter 600,-- Euro, die zum Leben absolut nicht reichen. Meine Tochter wohnt noch zu Hause und will demnächst eine Ausbildung beginnen. Da die laufenden Kosten für die Wohnung und zum Leben die 600 Euro weit übersteigen, bin ich auf größere finanzielle Unterstützung ihrerseits angewiesen, solange sie noch zu Hause lebt. Was tun, wenn ihr Ausbildungsgehalt ziemlich niedrig ist und die Möglichkeit der Unterstützung für den Haushalt kaum noch gegeben ist (und ich will ihr ja auch nicht alles nehmen!). Natürlich gibt's wieder Kindergeld, aber das alleine reicht auch vorne und hinten nicht. Die mir bisher gewährte Mini-Grundsicherung von 60 Euro wird mir vermutlich auch noch gestrichen, wenn die Tochter selber ein gewisses Gehalt hat und Anspruch auf ALG II hat sie ja auch nicht, da sie nicht arbeitssuchend ist.

Welche finanziellen Möglichkeiten gibt es?

...zur Frage

Abschläge bei vorzeitigem Rentenbeginn ?

Hallo, in einer Unterhaltssache einer Bekannten habe ich eine Frage. Meine Bekannte befindet sich in einem Prozess (Ehescheidung) um nachehelichen Unterhalt. Sie hat das 61.Lebensjahr vollendet (1952 geboren) bezieht eine Rente wegen voller Erwerbsminderung (früher EU-Rente). Sie ist Inhaberin eines Schwerbehindertenausweises mit einem GdB von 70 %. Sie psychisch sowie physisch krank und kann keine Erwerbstätigkeit mehr ausüben (mehrere Gutachten/Atteste von Gutachtern/Ärzten) bestätigen dies. Jetzt drängt die gegnerische Seite sie zur vorzeitigen Inanspruchnahme einer Altersrente (auch mit enormen Abschlägen). Ihre EU-Rente beträgt z.Z. 775,--€ monatl. Reguläre Rente würde sie ja erst mit 67 Jahren, also 2017 bekommen. Wie hoch wären die monatlichen Abzüge, wenn Sie die vorzeitige Altersrente für schwerbehinderte Menschen bezöge? Und kann die gegnerische Seite, meine Bekannte einfach dazu zwingen, die Rente mit hohen Abschlägen in Kauf zu nehmen? Vielen Dank im voraus.

petrangelika

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?