Wegen Vorfälligkeitszins vermutlich Insolvenz fällig-gibts Beratungsstellen die mit Banken reden?

3 Antworten

die Bank zum Verzicht zu bewegen

Wieso sollte irgendeine Bank so etwas machen? Vielleicht hat die Schuldnerin ein Konto im diskreten Ausland. Vielleicht gewinnt sie nächsten Mittwoch den Haupttreffer im Lotto. Vielleicht winkt ihr schon morgen eine dicke Erbschaft. Wer weiß? Und weil die Bank das alles auch nicht weiß, wird sie nicht verzichten sondern Ansprüche die sie für klagefest hält auch klageweise geltend machen und dann ein zu ihren Gunsten ergehendes Urteil zu vollstrecken versuchen. Erst nach langen vergeblichen Bemühungen wird man zu einer Einigung bereit sein. Aber nicht auf Null, sondern auf einen Teilbetrag.

Nach meiner Einschätzung gibt es da realistisch nur 2 Möglichkeiten: Entweder in die Privatinsolvenz zu gehen mit allen Konsequenzen. Oder aber, der Bank einen Zahlungsplan anzubieten. Allerdings würde ich unabhängig davon die geltend gemachte Forderung von sachkundiger Seite überprüfen lassen. Das machen Verbraucherzentralen oder weisen zumindest den Weg zu entsprechenden Fachleuten.

Schuldnerberatung ist sicher gut, aber vorher vielleicht auch das lesen, evtl. sind die Gebühren ja gar nicht berechtigt, test Baudarlehen schreibt z.B. das auf ihrer Seite:

Zitat:"Baudarlehen Rechner

Viele Banken verlangen zu hohe Entschädi­gungen von Kredit­nehmern, die ihr Hypotheken­darlehen vorzeitig ablösen oder nicht abnehmen. Der Finanz­test-Excel­rechner ermöglicht es, die maximal zulässige Vorfälligkeits­entschä­digung zu berechnen. Außerdem lässt sich ermitteln, ob eine Umschuldung Ihres Darlehens vor Ablauf der Zins­bindung lohnt. Hintergrund

In bestimmten Fällen haben Kreditnehmer das Recht, ihr Darlehen bereits vor Ablauf der Zins­bindung zurück­zuzahlen. Das gilt vor allem anläss­lich eines Haus­verkaufs. Die Bank kann im Gegen­zug einen Ausgleich dafür verlangen, dass sie das Geld nicht zu dem Zins­satz anlegen kann, den sie für das Darlehen bekommen hätte. Das gleiche gilt, wenn der Kreditnehmer ein vertraglich vereinbartes Darlehen gar nicht erst abnimmt. Die Höhe der Entschädigung hängt vom Zins­satz ab, den eine Bank für ihre Ersatz­anlage zugrunde legt. Je nied­riger der Zins­satz, desto höher die Entschädigung. Nach der Recht­sprechung des Bundes­gerichts­hofs müssen die Banken für die Ermitt­lung der Entschädigung die Rendite für Pfand­briefe heran­ziehen. Folge: Die Entschädigung fällt oft nied­riger aus als von der Bank ermittelt. Viele Banken rechnen mit nied­rigeren Renditen."

Die Vorfälligkeitsentschädigung ist ein Ausgleich für den entstandenen Schaden, den die Bank durch die außerplanmäßige Rückzahlung erleidet. Darauf kann und wird die Bank nicht verzichten. Jedoch sind die Berechnung der Banken häufig fehlerhaft (zu Ungunsten des Kunden), so dass ich eine Überprüfung empfehle.

Je nach Zeitpunkt des Vertragsabschlusses kann die Überprüfung einer Widerrufsbelehrung hilfreich sein. War die Widerrufsbelehrung nicht korrekt, kann der Vertrag auch noch nach Jahren widerrufen werden. Er muss dann - evtl. mit einem geringeren Darlehenszins - neu abgerechnet werden. Eine Vorfälligkeitsentschädigung gibt es in dem Fall nicht. Wenn es optimal läuft, kann es sein, dass die Bank an Sie zahlen muss. Lassen Sie die Widerrufsklausel von einem Rechtsanwalt prüfen. Es gibt mehrere, die sich genau darauf spezialisiert haben.

30

"wenn es optimal läuft kann es sein das die Bank an Sie zahlen muss"

bei dir war heute morgen aber wohl auch LSD im Kaffee oder?

4
58
@volksbanker

Kennst Du den Witz vom Klassentreffen:

Der dümmste Schüler der Klasse fährt mit dem dicksten Auto vor und wird gefragt, wie er zu so viel Geld gekommen ist."Tja" sagt er "ich betreibe Import/Export von Waren die ich für 10 Euro einkaufe und für 20 Euro verkaufe. Von den 10% Aufschlag lebe ich dann".

4
8
@volksbanker

Nein, das hat nichts mit Drogen zu tun. Es geht um den marktüblichen Zins, auf den der Darlehensgeber Anspruch hat. Und der kann geringer sein als der vereinbarte Darlehenszins. Das ist also nur eine Rechenaufgabe ;-)

0

Lohnt die Kündigung des Darlehens wegen günstigeren Zinsen aufgrund der Vorfälligkeitsentschädigung?

Die Zins ist noch für 3 Jahre festgeschrieben. Allerdings beträgt der Zinssatz über 5 %. Wir haben ein Angebot über 3,8% bekommen, wodurch wir viel Geld sparen könnten. Lohnt sich das denn überhaupt wegen der Vorfälligkeitsentschädigung?

...zur Frage

Umschuldung sinnvoll? Habe Vorausdarlehen bei Wüstenrot zu 3,9 % und spare Bausparvertrag an 1,25 %

Brauche Rat, ob Umschuldung sinnvoll wäre. Ich habe ein Vorausdarlehen bei Wüstenrot, zahle dort 3,9 % Zinsen, Darlehen 68.000 Euro, seit Mai 2006, zugleich spare ich bei denen einen Bausparvertrag an, Summe: 68.000 Euro, Sparzinssatz 1,25 %, habe bisher 16.000 Euro angespart. Die Zinsen für Baudarlehen sind momentan doch noch günstiger als meine 3,9 %. Und ich könnte die 16.000 Euro vom Bausparer in den Kredit reinnehmen und für Modernisierung nehmen (wäre auch gut). Was meint Ihr? Geht das überhaupt? Komm ich aus dem Darlehen raus? Wollen die eine hohe Vorfälligkeitsentschädigung? Was ratet Ihr? Mir gefällt es schon länger nicht mehr, daß ich da für Darlehen Zinsen zahle und keinen Cent abzahle, sondern stattdessen ewig den Bausparer anspare. Ich hab das damals zu wenig überlegt, denke, wenn ich einen Kredit gleichbleibend tilge, wäre ich wohl schneller fertig. Ich muß den - glaub ich- bis 2016 noch einzahlen, dann kommt erst das Bausparer-Darlehen. Danke Euch für Euren Rat, wenn Ihr noch Angaben braucht, bitte melden.

...zur Frage

Wie bringe ich die Bank dazu auf die Vorfälligkeitsentschädigung zu verzichten?

Hallo! Ich brauche euren Rat. Ich hatte dieses Jahr eine Herzoperation und kann seither nicht mehr arbeiten. Da ich vorher selbständig war bekomme ich leider auch kein Krankengeld und sonstige finanzielle Unterstützung. Ich habe ein Appartement, für das ich vor 5 Jahren ein Darlehen mit einer Laufzeit von 10 Jahren aufgenommen habe. Jetzt, nach 5 Jahren der Darlehenslaufzeit, muss ich die Wohnung wegen meiner Erkrankung verkaufen und mache eh keinen großen Gewinn. Laut der Wüstenrot Bank fällt aber auch in diesem Fall eine Vorfälligkeitsentschädigung an. Da ich jeden Cent benötige, tut mir das schon verdammt weh. Gibt es denn gar keine Ausnahmen?

...zur Frage

Fällt Vorfälligkeitsentschädigung an, wenn Kreditnehmer verstirbt?

Weiß jemand, wie es sich bei einem Baudarlehen verhält, wenn der Kreditnehmer stirbt. Muss dann eine Vorfälligkeitsentschädigung von den Erben geleistet werden?

...zur Frage

Vorzeitige Darlehensrückzahlung korrekt berechnet?

Hallo liebe Community

ich habe vor 2 Monaten einen Autokredit über 29.700 € für 60 Monate mit einer Restschuld von 12.000 € aufgenommen.

Nun habe ich über einen günstigeren Kredit das Geld für eine vorzeitige Rückzahlung erhalten und der Bank den entsprechend berechneten Betrag überwiesen.

Insgesamt ergibt sich für mich eine Kostenbelastung für den Kredit von über 600 € für die 2 Monate, da die Restschuld abzüglich der 2 x gezahlten mntl. Rate von 415 € abzüglich der geliehnen Summe 600 € betrug.

Nach einem längeren Telefonat erklärte mir der Sachbearbeiter, dass die Vorfälligkeitsentschädigung 0.8% des zurückgezahlten Betrages entspricht.

Leider konnte er mir nicht erklären, wieso die restlichen 400 € in den 2 Raten stecken, die ich bereits gezahlt hatte. Er sagte nur, dass das die Zinsen seien, die ich für die 2 monate zu zahlen hätte.

Ist das korrekt so, oder habe ich einen Fehler mit der vorzeitigen Rückzahlung gemacht? Ich hatte das mit der vorzeitigen Rückzahlung so verstanden, dass ich mit maximal 1% Verlust rechnen müsste, was ca 300 € ausgemacht hätte.

liebe Grüße sebastian

...zur Frage

Vorfälligkeitsentschädigung auch bei Finanzierung von PKW?

Wenn man einen PKW finanziert und diesen vorzeitig abbezahlen möchte muss man dann auch soetwas wie eine Vorfälligkeitsentschädigung wie bei Ratenkrediten zahlen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?