Wechsel von Uniprofirente zu Allianz Riester Klassik

1 Antwort

Drei Gründe, die gegen einen Wechsel sprechen:

  • Bei Auflösung des Union-Investment-Vertrags und Neuabschluss eines Allianz-Vertrags fallen Gebühren und Provisionen an, weiterhin dürfte der Fonds derzeit sogar im Minus oder sehr knapp im Plus liegen, d.h. der Verkaufszeitpunkt wäre ungünstig gewählt und würde mehr Kosten verursachen, als sich das lohnt.

  • Die Aktienmärkte sind auf einem Tief und Corporate Bonds (insbes. von Banken und Versicherungen, sowie italienischen Unternehmen) in diesem Jahr wieder etwas abgestürzt. Trotzdem hat sich der UniEuroRenta noch recht gut geschlagen. Er dürfte von einer Erholung der Märkte in den nächsten 10-15 Jahren deutlich profitieren.

  • Der UniEuroRenta hat einen hohen Anteil europäischer Corporate Bonds. Diese werden sich besser als Staatsanleihen entwickeln, die bei entsprechender Sicherheit nur noch sehr geringe Renditen abwerfen. Auch die Allianz wird daher - wie auch andere Versicherer - im klassischen Rentengeschäft dauerhaft die 4,0%-Marke als Rendite wahrscheinlich reissen. Ein guter Anleihenfonds wie der UniEuroRenta kann daher langfristig eine bessere Performance bieten als ein Investment in Staatsanleihen und Immobilien der klassischen Versicherer.

Du kannst natürlich immer einen zweiten Vertrag bei Allianz abschließen und im schlimmsten Fall den Union-Investment-Vertrag ruhen lassen oder mit weniger besparen. Auch wäre ein Wechsel der Zulagen vom einen auf den anderen Vertrag möglich.

Die Kündigung von Riester-Verträgen ist meist die ungünstigste Variante.

Hallo Gandalf94305, vielen Dank für deinen Kommentar zum Wechsel der UniProfirente. Ich wollte nicht kündigen, sondern beitragsfrei stellen.Bin 53 bzw. mein Mann 55 Jahre und müssten noch ca. 10 Jahre einbezahlen. Das Kapital ist bereits in den Rentenfonds umgeschichtet worden. Bezgl. der Abschluss- und Vertriebskosten bei der Allianz kämen wir bei einem Einzahlungsbetrag von mtl. 100.-- Euro für 12 Jahre auf ca. 710,-- Euro (ohne Kapitalübertragung aus UniProfirente), das sind 4-5% in den ersten 5 Jahren. Vielleicht kommentierst dur mir noch einmal meine Darstellung. Vielen Dank Elke

0

Was möchtest Du wissen?