Wechsel von Kleinunternehmer zu Regelbesteuerung nachträglich (Erweiterung der Geschäftstätigkeit)

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

und bin demnach von der Umsatzsteuer befreit

Nö.

Zum einen ist die Kleinunternehmerregelung keine Steuerbefreiung (sonst stünde sie ja in § 4 UStG). Und zum andern werden Umsätze besteuert und nicht Personen. Deswegen heißt die Steuer so.

kann ich für die PVA kein zweites Gewerbe anmelden

Ob und wieviel Gewerbe du anmeldest, ist der Steuer eigentlich vollkommen egal.

Da wir hier von Umsatzsteuer sprechen, empfehle ich einen Blick in den gut verfassten und leicht verständlichen Tip zum Thema: http://www.finanzfrage.net/tipp/kleinunternehmer

nachträglich für 2011 zur Regelbesteuerung wechseln

Du hast bis zur Bestandskraft der Umsatzsteuerfestsetzung Gelegenheit zu optieren.

Mache ich einfach USt.-Voranmeldung für Jan-Dez 11

Nein. Du machst einfach eine Umsatzsteuererklärung. Eine UStVA für vergangene Monate wäre falsch, da dein Optionswille ja zu dem Zeitpunkt gar nicht da war.

Denke an die 5-Jahres-Bindung.

Vielen Dank Enno für die fundierte Auskunft (und entschuldige meine wenig präzise Ausdrucksweise).

" Du machst einfach eine Umsatzsteuererklärung."

Anderen Artikeln in diesem Forum (z.B.: http://www.finanzfrage.net/frage/muss-die-umsatzsteuererklaerung-zusammen-mit-der-einkommensteuererklaerung-eingereicht-werden) entnehme ich, das die Umsatzsteuererklärung nur bearbeitet wird, wenn die EÜR bzw. die Einkommenssteuererklärung vorliegt. Bis ich letztere einreichen kann, werden aber sicherlich noch einige Monate ins Land gehen. Gibt es eine Möglichkeit die gezahlte Vorsteuer (abzüglich erhaltener USt.) früher erstattet zu bekommen? Vielen Dank, Oli

Das eine hat mit dem andern nichts zu tun. Man kann allerdings Querschlüsse ziehen ("Warum stimmen die Umsätze laut EÜR nicht mit den Umsätzen laut UStE überein?").

Was du da gelesen hast, war wahrscheinlich Meandoers Antwort "aber das eine wird nicht ohne das andere abschließend bearbeitet."

Da hast du wohl sicherlich nur das Wort "abschließend" übersehen.

0

Wie mache ich eine Steuererklärung mit Kleinunternehmerregelung?

Ich hatte bereits die Frage auf Gutefragte.net erstellt aber bisher keine vollständige Antwort erhalten.

Ich bin im Moment dabei meine Steuererklärung für 2011 fertig zu machen, dies ist jedoch mein erstes mal und ich bin mir unsicher wie ich diese genau dem Finanzamt übergeben soll. Ich hatte vor ein paar Tagen bereits mit meinem Steuerberater 2 Stunden~ gesprochen der mir viel erklärt hat, jedoch habe ich den Teil wie ich dem Finanzamt genau das Ergebnis übermittle nicht verstanden.

Laut Steuerberater sollte ich das ganze spätestens bis zum 15.01 abgeben, aber um möglichen Ärger zu vermeiden besser zum 31.12. Das Finanzamt hat jedoch seit mehreren Tagen geschlossen und öffnet erst wieder am 01.01 und mein Steuerberater ist seit dem Gespräch bis zum 07.01 im Urlaub.

Was ich bereits gemacht habe: 1. Alle Kontoauszüge/Kreditkartenrechnungen von 2011 abgeheftet und jeden Eintrag deklariert (Privat/Geschäftlich ...) 2. Rechnungen/Kosten entsprechend hinter die Auszüge abgeheftet 3.Einnahmen/Ausgaben fertig gemacht in Form mehrerer Excel Tabellen

Wenn ich das ganze richtig verstanden habe muss ich jetzt noch die Ellster Formulare ausfüllen und diese dem Steuerberater oder dem Finanzamt übergeben? Laut einer Antwort auf Gutefrage.net sollten das die Formulare "Einkommenssteuererklärung", Anlage G und Anlage EÜR, fehlt sonst noch etwas?

Wie übergebe ich das ganze nun dem Finanzamt und worauf muss ich achten?

Im Moment läuft mir die Zeit davon deshalb wäre ich für schnelle Hilfe sehr dankbar.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?