Wechsel Kleinunternehmer zur Regelbesteuerung?

1 Antwort

Wie Du selbst noch aus dem Vorjahr weißt, weisen Kleinunternehmer keine Umsatzsteuer aus. Also kannst Du auch keinen Vorsteuerabzug aus einer Rechnung von einem Kleinunternehmer geltend machen.

Richtig.

Abgesehen davon finde ich die Feststellung, ab 2016 kein KU mehr zu sein, für Ende Mai ziemlich sportlich.

Und wenn mir was an der Beibehaltung der KU-Regelung liegt, stelle ich die letzten 500 Euro nicht im Dezember in Rechnung.

1
@EnnoWarMal

Genau, da sieht mal man wieder wie wichtig gerade auch für kleine Unternehmen eine laufende Buchhaltung ist.

2

Ist bei der Kleinunternehmerregelung ein Wechsel zur Regelbesteuerung - bei längerer Selbstständigkeit - außerhalb der Gründungsjahre möglich?

Hallo, ich bin Kleinunternehmer seit 2008. Dieses Jahr (2016) werde ich erstmals definitiv die 17.500-EUR-Grenze übersteigen, aber unter 50.000 bleiben. Gilt die Regel, dass man im Vorjahr nicht mehr als 17.500 und im aktuellen Jahr nicht mehr als 50.000 verdienen darf nur in den Gründungsjahren oder darf ich dieses Jahr auch noch in der Kleinunternehmerregelung bleiben, da ich nicht über die 50.000 kommen werde?

Muss ich bereits 2016 die USt ausweisen oder darf ich das auf 2017 verschieben?

LG und vielen Dank im Voraus

...zur Frage

Einkommenssteuer als Kleinunternehmer und welche Verpflichtungen gegenüber dem Finanzamt?

Hallo,

da ich erst kürzlich mein Klein/Nebengewerbe angemeldet habe, möchte ich mich über die Einkommensteuer bzw. in allen Themen gegenüber dem Finanzamt informieren.

Ab wann muss ich denn eine Einkommensteuer bezahlen und was muss darin alles angegeben werden.

Kurz zu meiner Person und meinem Kleingewerbe:

Ich bin als Softwareentwickler angestellt und habe ein Jahreseinkommen von 45.000 Brutto. Neben dieser Tätigkeit habe ich das besagte Kleingewerbe angemeldet, bei dem ich ja (bis 17.500 EUR jährlich) Umsatzsteuer befreit bin. Hier erziele ich Einnahmen in Höhe von ca. 5.000 - 7.000 EUR (Brutto = Netto) jährlich.

Muss in diesem Fall eine Einkommensteuer bezahlen? Welche Verpflichtungen habe ich sonst gegenüber dem Finanzamt, solange ich die Grenze von 17.500 EUR nicht überschreite?

Ich freue mich sehr über ausführliche Informationen.

Vielen Dank

...zur Frage

Wechsel vom KU zur Regelbesteuerung - Umsatzsteuer ab Zahlungseingang?

Hallo,

ich habe in 2016 die 17.500-Grenze überschritten und muss nun zur Regelbesteuerung übergehen.

Meine Frage: Für Leistungen, die ich im Dezember 2016 erbracht habe und die Rechnungen mit Datum 31.12.2016 rausschicke, die aber logischerweise erst im Januar 2017 bezahlt werden - muss ich hier schon die Umsatzsteuer ausweisen, weil die Beträge ja erst im Januar eingehen, oder gilt für diese Rechnungen noch die KU-Regelung?

Meine Kunden sind hauptsächlich Unternehmen, daher ist das prinzipiell kein Problem, aber ich bin gerade ratlos, ob ich die Rechnungen für Dezember MIT oder OHNE Umsatzsteuer rausschicken muss.

Liebe Grüße und vielen Dank vorab

...zur Frage

Zahlungsziel nach Gutschriftkorrektur?

Gutschriften aus dem Jahr 2015 wurden im Mai 2016 mit Mwst. ausgewiesen als Korrektur wegen Regelbesteuerung. Wann ist diese Mwst. zur Zahlung fällig damit sie an das Finanzamt weitegeleitet werden kann?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?