Wasser abpumpen durch die Feuerwehr

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du bist anscheinend der Hauseigentümer und hast dann doch bestimmt eine Gebäudeversicherung. Ich würde das als Rohrbruch melden. Die Kosten der Schadensbeseitigung werden dann mit übernommen. Risiko ist wohl, dass die Versicherung Dir grobe Fahrlässigkeit unterstellt. Immerhin ist die gesamte Konstruktion nicht gerade besonders sicher gewesen und Du hast die Maschine für längere Zeit unbeaufsichtigt gelassen.

Den Keller als Mieter oder Eigentümer unter Wasser gesetzt? Und welche (Deine) Versicherung sollte das evtl. ersetzen?

Da es sich um einen Notfall handelt, denke ich nicht, dass die Stadt dir eine Rechnung für den Einsatz stellt. Sollte aber wider Erwarten eine Rechnung kommen, so würde deine Gebäudeversicherung den Schaden übernehmen, da man es im weitesten Sinne als "Aufwendungen zur Schadenminderung" verbuchen könnte.

Was möchtest Du wissen?