Wasdarf ein Vermieter?

4 Antworten

Deswegen sollte man sich vorher gut überlegen, ob man sich wirklich auf 5 Jahre festlegen will. Du kannst entweder

  • dich mit dem Vermieter friedlich einigen,
  • dem Vermieter so viel Ärger machen, dass er dich freiwillig aus dem Vertrag lässt (sehr unschön), oder
  • dir einen Anwalt suchen. Der findest vielleicht eine rechtliche Grundlage, um den Vertrag vorzeitig aufzulösen.

Natürlich darf man mit berechtigtem Interesse einen Untermieter aufnehmen.

Allerdings zieht dein Sohn wieder aus, wenn du dauerhaft zur Freundin ziehst und du zahlst für diese Wohnung genau die 5 Jahre, die vereinbart wurden.

Denn einem Nachmietvertrag mit deinem Junior muss der Vermiter nicht zustimmen und dass du keine 3 Jahre warten kannst, umzuziehen, ist nicht sein Problem, richtg?

Lass Dir den Untermieter genehmigen, dazu ist bei einem solchen Vertrag der Vermieter verpflichtet Ich werde aber nicht nach der Quelle (AFAIR ein Urteil) suchen.

Zweite Möglichkeit (Anwalt hilft): Du hast ein berechtigtes Interesse an der vorzeitigen Beendigung des Vertrages (ähnlich wie bei beruflicher Versetzung an einen anderen Ort).

Der Untermieter zahlt doch das Geld an den Vermieter. Ich will keinen Vertrag ich will raus aus dem Vertrag

0

Arbeitgeberveranlasste berufliche Versetzung ist etwas anderes als mit der Freundin zusammenziehen zu wollen.

0

Eine sehr dumme Antwort. Die Mieten nicht zahlen und zur seite schieben. Auf Kündigung warten und dann mit dem zur seite geschobenem Geld, nach auszug bezahlen...

Sorry aber ich würde das so machen

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Welche Kündigung? Hier klagt der VM bis zum Ablauf der vereinbarten Mietzeit regelmäßig 30 Tage nach Eintritt des Zahlungsverzugs auf Miete einschl. Verzugszinsen und finanziert damit seinem Anwalt sein Boot oder die Fernurlaubsreise. Warum sollte er kündigen, wo er 5 Jahresmieten sicher hat?

0

Was möchtest Du wissen?