Was wird zuerst verarbeitet bei der Bank?

3 Antworten

Was steht in Deinem Mietvertrag zum Thema Fälligkeit der Miete / Zahlungseingang auf dem Konto des Vermieters?

Nicht spezifiziert ......?

https://www.promietrecht.de/Miete/Mietzahlung/Faelligkeit/Monatsmiete-fuer-Mietwohnung-Bis-wann-Zahlung-der-Miete-E1095.htm

Zum 3. soll die auf dem Konto angekommen sein. Ich werd mich wohl sicherheitshalber beim Vermieter melden und Bescheid sagen

0
@alexcalex

Zahlungsverkehr: für die Dauer der Buchungslaufes gibt es Gesetze. Die Bank muss an Bankarbeitstagen von heute auf morgen buchen. Siehe die Infos von der BAFIN (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht):

https://www.bafin.de/SharedDocs/FAQs/DE/Verbraucher/Bank/Zahlungsverkehr/01_ueberweisungsdauer.html

Was genau Bankarbeitstage sind, wird hier erklärt: https://www.finanzfrage.net/frage/ueberweisung-am-freitag-telefonisch-aufgegeben-wann-ist-es-auf-dem-konto-der-sparkasse

0

in der Regel: erst der Dauerauftrag und dann wird es mit der Gutschrift verrechnet.
Vorausgesetzt ein Limit ist vorhanden oder eine geduldete Überziehung genehmigt worden.
Ansonsten je nach Bank, wird der Dauerauftrag nicht ausgeführt oder erst, wenn das Guthaben da ist.

Woher ich das weiß:Beruf – Berufserfahrung.

Genau so, also je nach dem:)

0

Im Onlinebanking wird auf diese Zeitschienen (Eingänge und Ausgänge) teilw. explizit drauf aufmerksam gemacht.

0

Abbuchungen, sprich Lastschriften oder Terminüberweisungen oder Daueraufträge werden in der Regel frühmorgens von den Banken gebucht, zumindest im Laufe des Vormittages.

Zuflüsse zum Konto, (Buch-)geldeingänge immer im Laufe des Tages, also über den Tag verteilt. Dies soweit mein Kenntnisstand.

Was möchtest Du wissen?