Was wird das Pfändungschutzkonto an Vorteilen bringen?

1 Antwort

Ein großer Vorteil wird sein, dass 1x ein Antrag auf dieses P-Konto bei der Bank gestellt wird und dann (nach Offenlegung beim Amtsgericht, dort erhält man Bescheinigung) ein nichtpfändbarer Betrag festgehalten wird. Dadurch kann trotz aktiver Kontopfändung über das Guthaben verwendet werden. Dadurch ist ein lästiger Gang zum Amtsgericht nicht notwendig. Für Sozialempfänger ändert sich weniger: Bisher konnten Sozialleistungen 7 Tage lang verfügt werden, ohne zum Amtsgericht zu gehen.

Großer Nachteil: Dadurch ist den Banken möglich, ihre Selbstkosten, die wesentlich höher sind, als tatsächlich an normalen Kontogebühren verlangt werden, in Rechnung zu stellen. Bei mir im Landkreis verlangen Banken, die das neue Gesetz bereits umgesetzt haben (kommt zum 01.07) 15 bis 30 EUR mtl. weiterer Nachteil ist es, wie übrigens bisher auch, sein Girokonto zu verlagern, da man nach wie vor nur 1 P-Konto besitzen darf. Eine neue Bank würde sicherlich den Antrag auf ein P-Konto ablehenen aus Kosten/Ertragsgründen.

Was möchtest Du wissen?