Was versteht man unter einem Schweizer Nummernkonto?

2 Antworten

Das war mal eine Einrichtung, bei der man ein Konto errichten konnte, ohne das die Personalien gespeichert wurden. Es gab die Kontonummer und ein Kennwort. Vom Charakter einem Tagesgedkonto vergleichbar.

Aber die Zeiten wo Jemand mit einem Geldkoffer eine Bank betrat, eine Million einzahlt und dazu nur die Kontonummer nennen musste, sind vorbei.

Auch in Liechtenstein udn der Schweiz sind heute Kopien von Pass/Ausweis in den Unterlagen udn bei Bareinzahlungen muss sich ein nicht persönlich bekannter wegen des Geldwäschegesetzes ausweisen.

Im Grunde handelt es sich um ein "normales" Girokonto. Der Name kommt noch aus der Zeit als der Name des Kontoinhabers nicht genannt wurde, sondern anstatt dessen eine Nummer, also ein Deckname.

Hier ist auch nochmal ein Link dazu: http://www.cib.ch/

Projekt in Norwegen - Wo muss ich Steuern zahlen?

Hi,

ich bin in der Schweiz gemeldet und arbeite bei einer schweizer IT Beratungsfirma im SAP Umfeld. Seit Januar dieses Jahres habe ich zusätzlich zu meinem schweizer Projekt noch ein Projekt in Stavanger, Norwegen. Das heisst, ich arbeite zur Zeit zwei Wochen pro Monat in Zürich, zwei Wochen in Norwegen. Ich bin zwar freier Berater, aber immer für 3 Monate fest bei der schweizer Firma angestellt, d.h. die Firma bezahlt meine Sozialbeiträge, führt meine steuern ab, etc. Da ich praktisch als Subcontractor im Projekt in Norwegen mitarbeite, sieht es folgendermassen aus:

Norwegischer Kunde->Norwegisches Beratungshaus->UK Recruiting Firma->schweizer Firma->ich

Ich bekomme letztendlich mein Gehalt von der schweizer Firma, bei der ich angestellt bin. Jetzt aber zu meiner Frage:

Die schweizer Firma hat bis dato für meine norwegischen Arbeiten schon schweizer Steuern und Beiträge abgeführt und ich habe mein Gehalt für meine Projektstunden in Norwegen folglich schon bekommen. Grundlage dafür sei das DBA Schweiz/Norwegen, dass in Artikel 15 dem von Deutschland/Norwegen gleicht. Jetzt habe ich aber, da mich die norwegische Beratungsfirma scheinbar hier in Norwegen gemeldet hat, eine Tax Deduction Card an meine Privatadresse geschickt bekommen. Ich bin jetzt ziemlich ratlos... Was genau muss ich jetzt machen? Bin ich jetzt doch in Norwegen steuerpflichtig?

Danke für eure Anworten!

...zur Frage

Was ist bei den Steuern mit dem Begriff Mittelstandsbauch gemeint?

Hat jemand eine Ahnung, was ist bei den Steuern, denn mit der Bezeichnung Mittelstandsbauch gemeint?

...zur Frage

meine Bank veranlasst einfach Umbuchung von einem Girokonto auf das andere Konto, darf das sein?

meine Bank bucht schon mal von einem Konto auf das andere um,wenn eins überzogen ist und das andere nicht. So hab ich oft Chaos auf meinen Kontoauszügen. Darf sie das eigentlich so einfach?

...zur Frage

Was ist eine Nichtaufgriffsgrenze bei der Steuererklärung ?

Was wird denn mit diesem Begriff gemeint ? Betrifft das das Finanzamt intern ?

...zur Frage

iBoxx: was versteht man unter dem Begriff bzw. was verbirgt sich dahinter?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?