Was umfasst diese Bürgschaft?

3 Antworten

Nun möchte der Vermieter verständlicherweise eine Bürgschafterklärung von uns

Nein, nicht "verständlicherweise".

Alle drei Freunde haften gesamtschuldnerisch für die Erfüllung des Mietvertrages, d.h. jeder einzelne steht z. B. für die fälligen Mietzahlungen ein, notfalls auch mehrfach hintereinander. Der Vermieter will nicht Schiedsrichter spielen, wer seinen Mietanteil noch zu zahlen hat. Das ist Eure interne Angelegenheit.

Dieser Bürgschaftstext versucht aber offenbar, mietrechtliche Schutzpositionen auszuhebeln (z. B. Verzicht auf Vorausklage). Bei berechtigter Mietminderung, unberechtigter Mieterhöhung etc. könnte sich dieser Fall einstellen. Es bleibt spannend, ob eine rechtliche Eilverfügung gegen die ungerechtfertigte Bürgschaftsinanspruchnahme gerichtlich wirksam oder vergeblich wäre.

Leider läßt die Fragestellung offen, ob zusätzlich noch eine übliche Mietsicherheit im Sinne des § 551 BGB zur Vertragserfüllung beizubringen ist (Bar- oder Bürgschaftskaution).

Daraus werde ich nicht schlau: Wer bitte soll die Bürgschaft übernehmen? Wenn Du gemeinsam mit 2 Freunden anmietest, bist Du Vertragspartner. Was soll denn dann die Bürgschaft?

Soweit ich es mit meinem juristischen Halbwissen verstehe, verzichtet derjenige, der die Bürgschaft unterschreibt auf so ziemlich jedes Recht, das ihm zusteht und der Vermieter kann sofort mit dem Gerichtsvollzieher vor der Tür stehen.

unwiderruflich und unbefristet für die Erfüllung aus dem Mietverhältnis - würde ich niemals unterschreiben, auch nicht wenn Du mein Sohn wärst!

Müssen bei einer WG alle den Mietvertrag unterschreiben?

Wenn drei Leute eine WG gründen wollen und zusammen in eine Mietwohnung ziehen wollen, wie ist das dann mit dem Mietvertrag? Unterschreiben alle Mieter in der WG den Vertrag oder kann das nur einer machen? Wenn das nur einer macht, wie kann er sich dagegen absichern dass er nicht für Schäden der anderen haftet?

...zur Frage

übernimmt die Grundsicherung die Mietkosten in einer WG?

Hallo!

Meine Oma (883 Euro Rente - sie bezieht keine Sozialleistungen) und ihr Freund wohnen zusammen in einer Wohnung (es ist ihre Eigentumswohnung). Ihr Freund wird demnächst auf Grundsicherung angewiesen sein. Er zahlt bisher eine kleine "Miete" und Essenszuschuss an meine Oma. Beide hätten aber auch getrennte Zimmer, Kühlschrank und Bett....wie könnten wir das am besten machen? Müsste dann die Mieteinnahme meiner Oma versteuert werden? bisher war es kleiner Betrag als Beteiligung an Nebenkosten und Lebensmittel....

Viiiiiiiiiiiiielen Dank! Würde mich über einen guten Tipp freuen!

Hat jemand einen guten Tipp???

Lieben Gruß Andrea

...zur Frage

Wohnrecht in einer WG ohne Mietvertrag ...?

Hi meine frage ist wie folgt... Und zwar wohne ich mit meinen meinen Kollegen in einer wg den Mietvertrag hat er bzw läuft nur über ihn ich wohne aber mit hier und zahle auch Miete was ich durch Überweisungen belegen kann ... Nun will er ausziehen und die Wohnung seiner Schwester überlassen somit muesste ich raus sagt er bis Februar ... Kann er das so einfach machen ? Kann ich nicht als mit Mieter auch wenn's ohne Mietvertrag ist die Wohnung alleine übernehmen denn stehe ja im Mietverhältnis zu dieser Wohnung nur hält nicht im Vertrag ... Wie sieht das aus muss ich wirklich raus oder kann ich hier weiter wohnen?

...zur Frage

Bürgschaft der Eltern?

Wir wollen uns ein Haus kaufen, haben auch genug Eigenkapital (ca. 40%) es ist eigentlich so gut wie in trockenen Tüchern, nun möchte aber meine Bank eine Bürgschaft durch meine Eltern. Welche Art der Bürgschaft wäre das, und muss dann etwas bei meinen Eltern anteilig ins Grundbuch eingetragen werden ?

...zur Frage

Rückzahlung nach Jahresabrechnung, Untermieter bekommt Miete von der Gemeinde gezahlt

Ich bin der Hauptmieter einer WG. Es gibt zwei Untermieter die ihren Teil an mich zahlen und ich zahle an den Vermieter. Einer der Untermieter bekommt seine Miete vom Amt gezahlt. Bei der Jahresabrechnung kam heraus, dass wir eine Rückzahlung bekommen sollten. Ich als Hauptmieter muss entscheiden ob wir das ausgezahlt bekommen (umständlich) oder es einfach verrechnen so wie man das normalerweise macht. Aber jetzt weiß ich nicht ob ich/wir das Geld was eigentlich an das Amt zurückfließen sollte einfach zur Verrechnung freigeben dürfen? Wer weiß Rat?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?