Was tun, wenn ich eine fehlerhafte Überweisung abgegeben habe?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

"Wer wegen eines Zahlendrehers aus Versehen Geld an einen Unbekannten überweist, hat mehrere Möglichkeiten, den Fehler zu korrigieren, teilt die Direktbank ING-Diba mit. Bemerkt man den Lapsus kurz nach dem Abschicken des Auftrags, lohnt es sich, die eigene Bank zu kontaktieren. Ist die Überweisung noch nicht ausgeführt, können viele Kreditinstitute den Vorgang noch stoppen. Fällt der Fehler erst später auf, sollte man sich an die Bank des Empfängers wenden. Die darf zwar den Namen des Kunden nicht preisgeben, der das Geld irrtümlicherweise bekommen hat. Sie kann aber beispielsweise einen Brief an diesen Kunden weiterleiten - mit der Aufforderung, das Geld zurückzuüberweisen. Reagiert der Empfänger nicht, bleibt dem Absender nur der Gang zum Rechtsanwalt, um sein Geld wiederzuerlangen."

Quelle: http://www.capital.de/steuern-recht/100028066.html (auszugsweise)

Eigentlich dürfte die nicht ankommen, da eine Prüfziffer in Zusammenhang mit der BLZ gebildet wird. Es sei denn, die Kontonr. existiert zufällig. Erst einmal prüfen, ob das Geld nicht doch korrekt angekommen ist. Verschiedene Institute ordnen bei falschen Konto-Nr. die Überweisungen per Hand korrekt zu. Bei den Vobas ist das z. B. so. Funktioniert allerdings nur bei korrekter BLZ.

Was möchtest Du wissen?