Was tun, wenn die Rente für die Kosten im Altenheim nicht reicht?

2 Antworten

Sobald der Arzt bescheinigt, dass er rundumversorgung braucht, bekommt er einen Heimplatz. Die Differenz wird dann von der Pflegeversicherung/Sozialamt der Stadt bezahlt.

Dann sollte er sich darum kümmern, das er einen Pflegestufe bei der Pflegeversicherung beantragt.Reicht das Geld dann immer noch nicht,müssen die Kinder ihre finanziellen Verhältnisse offenlegen.Danach wird geprüft,ob die Kinder für die Heimkosten aufkommen müssen.Wenn diese nicht leistungsfähig sind,tritt das Sozialamt ein.

Was möchtest Du wissen?