Was tun wenn die private Krankenversicherung den Tarifwechsel verweigert?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

In so einem Fall kann es Sinn machen sich bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, also bei Bafin zu beschweren. (bafin.de) oder aber auch beim Ombudsmann Private Krankenversicherung (pkv-ombudsmann.de)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schreibe denen noch einmal einen Brief mit Hinweis auf § 204 VVG. Falls Du nicht innerhalb einer Woche eine Rückmeldung erhalten würdest, wirst Du Dich an das BaFin wenden.

Es wird danach vermutlich bezüglich des Tarifwechsels sehr schnell gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

das kommt wie immer darauf an.

Warum tut sie das ? Aus Risikogründen ? Weil der Wechsel vielleicht in eine alte Welt erfolgen soll, was der Gesetzgeber untersagt hat ? Weil Voraussetzungen fehlen ?

Was sagen der Makler/Vermittler dazu ? Der Tipp mit dem Versicherungsberater ist natürlich richtig.

Viel Glück

Barmer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frage, mit welcher Begründung wird den gesetzlich verbrieftes Recht verweigert? Ja, es gibt schon ein paar Spezialisten mit abstrusen Begründungen. Ansonsten kann dabei auch ein Versicherungsberater behilflich sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?