Was tun mit dem Erbe der Tante?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Beim Erbe als Neffe zuerst mal Geld für die Erbschaftsteuer zurück legen. Als Neffe hat man nur 10.300,- Freibetrag und bei einem Erbe von 100.000,- würden z. B. ca. 15.400 Euro Erbschaftsteuer anfallen.

http://www.focus.de/finanzen/steuern/erbschaftsteuer-rechner

Dann zur Anlage. Wenn es wirklich eine so satte Summe ist, eventuell einen Betrag von 5-10.000,- Euro als Tages- oder Festgeld halten. Den höheren Betrag je nach Risikobereitschaft in Bundesschatzbriefe und/oder Aktienfonds investieren.

bei einer höheren Summe kann man auch über eine eigene Immobilienachdenken. ist eine gute Alterversorgung, wenn man später keine Miete zahlen muss

"Nicht zu unterschätzende Summe" ist ja ein etwas relativer Begriff.

Häuser sind heute teilweise, etwa aus Zwangsverkäufen, schon recht günstig zu bekommen und sind meist eine gute Investition.

Wenn Ihr an Altersvorsorge denkt, solltet Ihr Euch vielleicht mal über Rürup-Renten schlau machen - das spart Steuern.

Was möchtest Du wissen?