Was tun? Bank lehnt Rückforderung bezahlter Bearbeitungsgebühren ab!

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Der Bundesgerichtshof wird voraussichtlich Anfang Oktober über die Verjährung urteilen. Bis dahin ist die Behandlung von Krediten, die vor 2011 geschlossen wurden, unsicher. Neuigkeiten und Informationen zum Urteil gibt es im Oktober dann direkt bei uns.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Bank durfte die Gebühren zwar nicht berechnen (das gilt natürlich auch für Immobiliendarlehen), aber der Rückerstattungsanspruch verjährt nach drei Jahren.

Das ist auch der Grund für den Hinweis auf 2011. Für in 2011 (und Folgejahre) gezahlte Bearbeitungsgebühren ist die Verjährungsfrist noch nicht abgelaufen. Für das Jahr 2011 endet sie Ende 2014 (laufendes Jahr plus drei).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die allgemeine Verjährungsfrist beträgt 3 Jahre und die Frage ist, wann sie beginnt:

http://www.benedikt-jansen.de/48-0-Verjaehrung-Bearbeitungsgebuehr-.html

Das mit 2011 ist wohl ohne Belang. Ansonsten gibt es eine große Zahl von Meinungen.

Ob man Chancen hat das Geld noch zu bekommen? Außergerichtlich sicher nicht da sich die Bank offenbar auf die für sie günstgste Variante bezieht. Beauftragt einen Anwalt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie kommt es daß Gebühren angefallen sind? Ich habe auch ein Immobiliendarlehen und bei mir sind keine Gebühren angefallen. ...Zumindest wurden keine extra berechnet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zulässig­keit von Bearbeitungs­gebühren für Verbraucher­kredite

Ein Immobiliendarlehen ist kein Verbraucherkredit.

Soweit mir bekannt ist, gibt es dafür keine Erstattungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?