Was steht im erweiterten Führungszeugnis?

2 Antworten

Das erweiterte Führungszeugnis enthält auch nur Eintragungen von verurteilten Straftaten. Anders als im normalen Führungszeugnis heißt das beim erweiterten, dass auch Urteile eingetragen werden, die eine Geld- oder Freiheitsstrafe von weniger als 90 Tagessätzen beinhalteten. Vor allem aber dient dieses spezielle Zeugnis als Instrument des Kinder- und Jugendschutzes und muss von allen vorgelegt werden, die in der Kinder- und Jugendarbeit tätig werden wollen. Deshalb sind entsprechende Urteile zu Straftaten mit sexuellem Hintergrund auch länger im erweiterten Führungszeugnis zu finden als im normalen.

Soweit die Exegese, zum konkreten Fall: Wenn es so ist wie Du geschrieben hast und es nie zu Urteilen gegen Dich gekommen ist, dann wird auch Dein erweitertes Führungszeugnis keine Einträge aufweisen.

es stehen nur Sachen drin die weiter verfolgt wurden, oder besser gesagt wenn du Verurteil wurdest.

Was möchtest Du wissen?