Was sollte bei Testamentänderung der Mutter beachtet werden?

3 Antworten

Meine geschätzten Mitstreiter haben erstmal recht damit, dass man ein Berliner Testament nicht ändern kann.

Aber es ist ein "ja, aber." Erstmal müsste man das Berliner Testament genau kennen, denn nach der Beschreibung eines Laien, würde ich nicht endgültig entscheiden, ob der Vorerbe befreit, oder unbefreit ist.

Dann haben wir die Möglichkeit eines Erbvertrages. Falls die Miterben der Ansicht sind, dass die von der Mutter vorgeschlagene Verteilung gut ist, dann können die vereinbaren, was sie wollen.

Alle 5, also Mutter und vier Kinder gehen zu einem Notar und sagen, wie es aufgeteilt werden soll. So wird es dann gemacht.

Das könnte natürlich auch beinhalten, dass der Frager z. B. an jedes seiner Geschwister noch eine Ausgleichszahlung leistet, oder was auch immer.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Vielen Dank für die Relativierung der anderen Antworten und für das Aufzeigen einer Alternative.

0

Ein Berliner Testament kann nicht geändert werden , auch von keinem Anwalt oder Notar .

Woher ich das weiß:Recherche

Danke für die kurze, aber dennoch hilfreiche Antwort.

0

I.d.R. sind derartige Testamente mit bestimmten Schlusserben nicht mehr änderbar.

https://anwaltauskunft.de/magazin/geld/erben-vererben/darf-der-ueberlebende-das-ehegattentestament-aendern

https://www.erbrechtsinfo.com/vererben/berliner-testament-aendern/

Grundsätzlich kann man nicht mehr das Berliner Testament ändern nach dem Tod eines Ehepartners.

Wenn kann sie nur zu Lebzeiten über ihr Erbe verfügen.

Vielen Dank für die hilfreichen Links.

0

Was möchtest Du wissen?