Was soll man machen wenn man von den Eltern aus dem Haus geschmissen wurde?

5 Antworten

Den Eltern freundlich mitteilen, dass Sie bis 25 unterhaltspflichtig sind und du zwar ausziehen kannst, Sie dann aber für dich aufkommen dürfen ;)
Das dürfte teurer werden, als dich weiter dort zu behalten.

Aber nur, wenn man sich in Ausbildung oder Studium befindet. Dann gelten selbst die 25 Jahre  nicht, das kann auch darüber hinaus gehen.

0

Unsinn. Wer 5 Jahre lang ohne Ausbildung oder Studium auf Kosten der Eltern auf der Couch lebt und Schulden macht, hat keinerlei Unterhaltsanspruch.

0
@imager761

Spart euch doch die Kommentare, wenn Ihr keine Ahnung habt.

0
@correcta

Was ist daran ahnungslos? Belege einfach mal deinen blanken Unsinn, wonach Eltern ihren volljährigen Kindern bis 25 eine Wohnung bereitstellen müssen :-O

0

Du hast noch 3 Wochen Zeit, dir einen Job zu suchen.

Bei der Unterkunft fängst du vielleicht erstmal mit einem Zimmer oder in einer WG an. Ansonsten solltest du zum Sozialamt gehen und dort um Hilfe bitten.

Niemand darf in Deutschland obdachlos werden.

Meld Dich beim Sozialamt. Die weisen Dich in eine Obdachlosenunterkunft ein.

Du bist lange genug volljährig, nur seit 5 Jahren ohne jeden Plan, ohne Geld, aber Schulden. Nachvollziehbar, dass deine Eltern da die Reißleine ziehen: In 11 Tagen endet dein bequemes, vollversorgtes Leben im Hotel Mama.

Damit und offenbar nur so musst du erwachsen werden und für dein eigenes Leben Verantwortung tragen: Zeitarbeitsfirmen und das Sozialamt sind deine ersten Anlaufstationen.

Was möchtest Du wissen?