was sind werbungskosten beim Kindergeld

2 Antworten

DEr Werbungskostenbegriff ist der des Einkommensteuergesetzes.

Die Anschaffungskosten des Laptop werden dabei auf 3 Jahre verteilt. Nur das wirkt sich sowieso nciht aus, weil auch hier der Pauschbetrag von 920,- Euro gilt. Erst wenn die Werbungskosten höher sind, wirkt es sich zusätzlich aus.

Wenn Du - um Kindergeld noch zu bekommen - zu weit über der Einkommensgrenze liegst, kannst Du wie bei einer normalen Arbeit auch die Werbungskosten vom Einkommen abziehen, aber Achtung: beim 400-Euro-Job kannst nix abziehen. Zu diesen Werbungskosten zählen z. B. Fahrtkosten für den Arbeitsweg zum Arbeitgeber (30 Cent pro einfachen km anrechenbar), Reisekosten (wenn Du mal auf einem Seminar oder einer Dienstreise warst), Fachbücher, Arbeitskleidung, Reinigungskosten der Arbeitskleidung, Beiträge zur Gewerkschaft oder zum Berufsverband, Kontoführungsgebühren und weiteres. Die Kosten für Deinen Laptop mit 599 Euro kannst nicht auf einmal abiehen, den Betrag mußt Du auf 3 Jahre verteilen, nur wenn das Ding netto bis zu 410 Euro gekostet hätte, hättest es als geringwertiges Wirtschaftsgut auf einmal ansetzen können. Da es beim Kindergeld doch um einen großen Betrag geht, würde ich Dir empfehlen, noch den Lohnsteuerhilfeverein oder einen Steuerberater einen Blick auf Deine Zahlen werfen zu lassen, damit Du nix vergißt.

Muss ich das Kindergeld zurückzahlen?

ich habe gestern ein Schreiben der Familienkasse erhalten in der man mir mitgeteilt hat das ich von Jan 09 bis Jul 09 das Kindergeld zurückzahlen soll,weil ich die 7680,-€ überschritten hätte und die Zahlung ohne Rechtsgrund erfolgt ist. Mein Fall ist etwas kompliziert. Im Jan 2009 hat man mir bereits mitgeteilt, dass ich kein Geld mehr erhalte, da ich mit Azubigehalt und Halbwaisenrente die 7680,-€ überschreite. Anschließend habe ich dann aber meine Werbungskosten (über 2900,-€ für Heimfahrten) angegeben und dann habe ich (bzw. meine Mama) das Kindergeld dann doch erhalten. Es wurde auf mein Konto gezahlt,da ich bereits eine eigene Wohnung hatte. Im Juli ist dann meine Mama gestorben, und somit war die Familienkasse in Nürnberg für mich zuständig, zwecks Vollwaise. Ich habe dann dort gleich im Aug. einen Antrag auf Kindergeld gestellt. Am 18.02.10 hab ich einen Absage erhalten, da ich die 7680,-€ überschritten habe.Die wussten aber garnichts von den Werbungskosten-obwohl ich mehrfach darauf hingewiesen habe, dass die Aufstellung der Werbungskosten09 bei meiner vorherigen Familienkasse vorliegt.Die haben mir versichert,dass sie sich die Akte von dort anfordern. Selbst mit der Vollwaisenrente ab jul09 kann ich abzüglich der Werbungskosten auf keinen Fall über den 7680,-€ liegen. Ich habe gegen beide Bescheide Widerspruch eingereicht. Muss ich das Kindergeld zurückzahlen?

...zur Frage

Anrechnung des Verdienstes im FSJ auf Kindergeld , Halbwaisenrente und Erziehungsrente

Wird im FSJ der Verdienstanteil des Kindes beim Kindergeld und bei der Halbwaisenrente des Kindes, sowie bei der Erziehungsrente der Mutter angerechnet? Wenn ja in welchem Umfang

...zur Frage

Wie kann ich erkennen, ob Finanzamt die Werbungskosten der freiberuflichen Tätigkeit anerkannt hat?

Habe den Steuerbescheid 2008 vorliegen, doch wie kann ich nun prüfen, ob das Finanzamt die angegebenen Werbungskosten bei der freiberuflichen Tätigkeit auch anerkannt hat? Ich seh nur den Posten Einkünfte. Beim normalen Lohn sind die Reisekosten, Aufwendungen etc. alle extra aufgeführt, da kann ich alles nachvollziehen.

...zur Frage

wie und wo kann ich einen autokauf für meinen anspruch auf kindergeld absetzen?

ich bin auszubildende und habe 2009 zu viel geld verdient. ich habe weihnachtsgeld bekommen und bin dadurch über die einkommensgrenze von 7680€ gekommen. meine dienstreise ist sehr kurz (5km), daher sind die fahrtkosten nicht hoch, ich benötige aber ein auto, um überhaupt zur arbeit zu kommen, da ich meine arbeitsstelle mit öffentlichen verkehrsmitteln nicht erreichen kann (wegen Schichtdienst käme ich mit bus und bahn weder rechtzeitig zum frühdienst, noch nach dem spätdienst wieder zurück). ein schülerwohnheim in der nähe der arbeitsstelle gibt es nicht, also war der autokauf unumgänglich. kann ich den kauf des autos zu den werbekosten zählen oder überschneidet sich das mit der pauschale (920€) für die dienstfahrten? gibt es etwas vergleichbaren wie "Sonderausgaben zur Berufsausbildung" für den Autokauf? ich brauche ganz dringend hilfe, denn wenn ich das kindergeld zurückzahlen muss kann ich mein auto nicht mehr halten und verliere damit meinen arbeitsplatz, wodurch sich das problem natürlich auch erledigt hätte. ich danke im vorraus für alle hilfreichen tipps!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?