Was sind Umlagen bei einer vermieteten Immobilie?

5 Antworten

Guckst Du hier.

https://www.google.com/url?sa=t&source=web&rct=j&url=http://helfer-in-steuersachen.de/index.php/steuertipps/10-tipps-zur-anlage-v-eink%25C3%25BCnfte-aus-vermietung-und-verpachtung/535-tipp-1132-umlage-der-mietnebenkosten.html&ved=2ahUKEwi1jcCTwOPnAhVEx4UKHaOcCOIQFjAAegQIAxAB&usg=AOvVaw2Puu8F63UUO8Ni6p5CHH3a

Hattest Du nicht früher mal erwähnt, dass Du viele Arbeiten in Schwarzarbeit erledigen lassen hast? Und nun willst Du diese in der Steuererklärung angeben?

Das ist ja sehr spannend. Ebenso wie der Rest.

Danke für den Link. Ich habe eher gedacht mit Umlagen kann man Renovationen auf mehrere Jahre verteilen. Ich habe von allen Handwerkern Rechnungen und auf meinem Konto kann ich die Überweisungen beweisen, keine Schwarzarbeit. Die Feriengäste haben inkl. Reinigung bezahlt, ich gebe die Zahlungseingänge an, dass man im Grenzgebiet keine Raumpflegerin findet, die bereit ist das Geld zu versteuern kann ich nicht ändern, meine Raumpflegerin kriegt den Schweizer Lohn, den sie möchte Fr. 25 je Std. Das Finanzamt kann nicht nachprüfen, ob ich gereinigt habe oder nicht. Diese Kosten kann ich nicht abziehen, ist egal ich komme sowieso nur auf ein geringes Einkommen. Die meisten Putzfrauen haben gar kein Auto um hinzufahren, ich habe nicht immer Zeit bei Mieterwechsel zu reinigen. Teilweise habe ich gereinigt. Ich hoffe die Raumpflegerin bleibt mir treu, denn sie ist zuverlässig.

0
@Schulstrasse

Renovierungskosten gehören entweder zu den Werbungskosten, oder mitunter auch zu den Anschaffungskosten, wenn sie über 15 % des Kaufpreises liegen.

Also jetzt mal mal von Laie zu Laie geschrieben. Wobei ich als Laie eher eine vernünftige Steuererklärung hinkriegen würde als Du.

Kurz zusammengefasst: Das wird nix.

0
das Elsterprogramm zeigt mir immer Fehler an, da es nicht geschaffen wurde mit einer Schweizer Adresse etwas ans Finanzamt in D zu übermitteln. 
  1. Mir war gar nicht bekannt, dass es in Elster auch eine Einkommensteuererklärung für beschränkt Steuerpflichtige gibt. Gibt es das aber, so ist das unlogisch, denn jeder unbeschränkt Steuerpflichtige kann ja nur eine ausländische Meldeadresse angeben.
  2. Wie gibst du denn die Umsatzsteuervoranmeldungen und Umsatzsteuererklärungen ab?

Bis zu einem Betrag von 17'500 Einkommen muss man in Deutschland keine MWST abliefern. Kleinunternehmer sind befreit. Mit ein paar Wochen Ferienhausvermietung gibt es nur einen Bruchteil von diesem Betrag.

0
@Schulstrasse

Das ist in vielen Punkten so falsch, dass man gar nicht weiß, wo man anfangen soll mit Richtigstellen.

Aber der nächste Betriebsprüfer wird es dir sicher erklären.

Vielleicht erbarmt sich aber auch hier jemand.

Ich gebe mal das erste Stichwort:

Du kannst in Deutschland kein Kleinunternehmer sein.

1

Woher Du jemals die Auffassung gezogen hast, Schweizer Steuerämter würden dem deutschen Finanzamt Abschriften der Steuererklärung zusenden kann außer Dir wohl niemand nachvollziehen. Du hast Dir einfach überhaupt keine Gedanken gemacht und darfst es nun ausbaden.

Auch in der Schweiz gibt es Steuerberater. Die brauchte es nicht zu geben, wenn das Steueramt die Steuererklärung aufsetzt. Das mit der Rechtsberatung beim Finanzamt ist wohl ein Märchen für Erwachsene.

Vor Tagen hast Du noch nach der Möglichkeit der Kündigung eines Mandats des Steuerberaters gefragt. Passiert ist offenbar überhaupt nichts.

Stattdessen versuchst Du Dich in Do-it-yourself. Zu dem, was dabei heraus kommen wird zitiere ich meinen Vater, der im übrigen Steuerberater war:

Nach mir die Sintflut.

Mein Tipp: Kauf ein Schlauchboot!

Wir haben wirklich eine Rechtsberatung beim Steueramt. In der Schweiz benötige ich keinen Steuerberater, wir haben ein super Programm. Natürlich musste ich das Mandat kündigen, anständig wäre gewesen, wenn die Dame gesagt hätte, dass sie die Arbeit nicht macht und mich nicht ständig hingehalten hätte, dann hätte ich einen anderen Steuerberater suchen können. Was sind Umlagen???

0
@Privatier59

Ich habe nicht gewusst, dass es eine Steuerberaterkammer gibt, Danke falls ich eine Busse erhalte, werde ich dies tun. Das Hinhalten der Steuerberaterin ist fatal, sie hat absichtlich nur telefonisch versprochen, dass sie die Termien einhält, ich habe jedoch Lesebestätigungen von meinem Mails und den eingeschrieben Brief hat sie angenommen, wo ich sie auf die Dringlichkeit aufmerksam machte den Termin einzuhalten.

0

Umlage ist im Rechnungswesen insbesondere die Verteilung der Gemeinkosten aufgrund eines Verteilungsschlüssels auf bestimmte Kostenstellen. Das Umlageverfahren ist Bestandteil der innerbetrieblichen Leistungsverrechnung , Kostenumlage ist somit die Belastung von Kostenstellen/Kostenträgern mit Kosten aus vorgelagerten Kostenstellen, ohne dass ein verursachungsgerechter Zusammenhang vorliegt.

Du also wieder - Absatz eins zum wievielten Mal?

Schon interessiert der Rest nicht mehr.

Was möchtest Du wissen?