Was sind gute Alternativen zu Gold und Silber?

1 Antwort

Gold ist eine Angstwährung, d.h. der Goldpreis spiegelt in gewisser Weise eine Einschätzung von Marktstabilität und der Qualität von Alternativen wider. Wie Du schon sagst, es kann sein, daß der Goldpreis von knapp $1500 jetzt nachgibt und in 10-15 Jahren nur noch bei $1000 oder $600 liegt. Er kann aber auch bei $2500 liegen. Das wäre dann ein deutlicher Verlust oder ein deutlicher Gewinn. Wer will schon warten, bis das nächste Chaos auftritt und Gold bis $2500 läuft? Der Goldpreis kann dann aber auch bei $1500 liegen, d.h. Du hast über 10-15 Jahre hinweg nichts gewonnen, sondern per Inflation verloren.

Daher gilt nicht nur "buy low, sell high", sondern auch, daß die Börse keine Rolltreppe nach oben ist, auf die man irgendwann aufspringt, sondern man eher eine Achterbahn, bei der man sich klar sein muss, daß die Strecke während des Betriebs erst gebaut wird ;-)

Sollte sich Nordafrika wieder beruhigen und Europa die Schuldenkrise endlich in den Griff kriegen, dann wird auch Gold verlassen und Investitionen gehen in andere Richtungen. Das wird IMHO jedoch in den nächsten 12 Monaten nicht passieren. Lies auch mal dies: http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/Interview-Ifo-Chef-Sinn-Wir-muessen-den-Griechen-den-Geldhahn-zudrehen-1126521

Daher ist für jeden Wert, in den Du investieren möchtest (und ganz besonders für Einzelrohstoffe und Einzelaktien) nicht nur die Frage nach einem Einstieg zu stellen, sondern auch nach einem Ausstieg. "Verluste begrenzen und Gewinne laufen lassen" bedeutet, daß man heute nichts mehr kaufen kann, in den Kostolanischen Tiefschlaf von 20 Jahren geht, und als reicher Mensch wieder aufwacht, sondern ständig aufpassen muss, was passiert.

Du kannst in diesem Sinne natürlich Gold auch bei $1490 kaufen, solltest dann aber auch über einen Ausstiegszeitpunkt nachdenken. Beispielsweise wäre dies $1400 (ca. 7% Verlust) oder $1310 (ca. 12% Verlust). Läuft Gold weiter bis $1600, kann dieser Punkt auf $1500 oder was auch immer nachgezogen werden... und so fort. Verkauft man dann bei $1400 und sieht Gold nach einem Dip zu $1300 wieder steigen, kann man bei $1350 ja wieder einsteigen :-) Und das Spiel beginnt von vorne

Alternativen zu Gold sind Silber (derzeit in Konsolidierung, daher ist Vorsicht angesagt), Platin (auch als Industriemetall verwendet) und Palladium (Vorsicht: sehr volatil mit der Automobilindustrie verbunden). Weitere Alternativen wären Indices, die "Precious Metals" oder generell "Metals" (dann auch Kupfer, Nickel, Zinn, Zink, ...) zusammenfassen und damit das Risiko etwas moderieren.

Noch breiter wären dann DJ UBS Commodity Index, der CRB Index oder RICI. GSCI ist zu sehr energielasting, aber es gibt auch einen GSCI für Precious Metals und für Industrial Metals. RICI gibt es auch für Metals.

Was möchtest Du wissen?