Was sind Garantien in Bezug auf das Finanzpaket?

1 Antwort

Der bund garantier für die Bank, das die ihre Schulden im Interbanken handel zurück zahlen.

Beispiel: Die HSH Nordbank bekommt Garantien des Bundes. Die holen sich sagen wir mal 500 Millionen Euro von der Deutschen Bank. Dafür brauchen sie weniger Zinsen zu zahlen, weil der Bund garantiert, also die Forderung sehr sicher ist. Oder sie holen sich andere 500 Millionen von der Sogenal (gr. franz. Bank), die sie sonst nie bekämen, aber mit der Garantie des Bundes klappt es. Mit dem Geld machen sie dann ich normales Geschäft und brauchen auch den Anlegern ncith so hohe Zinsen zu zahlen um Geld herein zu bekommen.

Gewerbeschein für Nebenjob? Wie bekomme ich meinen vollen Verdienst?

Hallo allemiteinander!

Erstmal zu meiner Person: Ich bin 17 Jahre alt und gehe noch zur Schule. Von daher habe ich mich entschlossen einen Nebenjob zu machen, um ein wenig Geld zuverdienen.

Ich arbeite seit kurzem in einem Biergarten. Pro Woche arbeite ich ungefähr 15 Stunden (während der Schulzeit nur an Wochenenden). Mein Stundenlohn beträgt 9€. Nun wurde mir gesagt, dass ich laut der Steurklassen zur Steuerklasse 1 gehöre und mir somit die Hälfte meines ganzen Verdienstes abgezogen wird. Gehen wir mal davon aus ich arbeite pro Monat 60 Stunden, sodass ich auf einen Brutto-Lohn von 540€ komme. Werden mir dann tatsächlich 270€ abgezogen, sodass ich nur noch so wenig verdiene? Wäre es dann nicht sinnvoller sich als Minijobber auf 450€ Basis "anzumelden"? Nur stelle ich mir dann die Frage, wie es dann abläuft. Darf ich nur eine bestimmte Anzahl an Stunden pro Monat arbeiten? Und wie wird das alles verrechnet?

...dies erstmal vorab.

Nun aber zu meiner eigentlichen Frage: Ich habe gehört, dass man einen Gewerbeschein haben kann und somit irgendwie das Geld, das ich verdiene nicht versteuert wird und ich das schlussendlich bekomme, wofür ich gearbeitet habe. Also wie vorhin im Beispiel 540€ bei 60 Stunden den Monat. Ist dies möglich und so richtig? Und kann ich das schon im Alter von 17 Jahren machen?

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Ich möchte nämlich soviel Geld bekommen, wofür ich nunmal arbeite und meine (schon, durch Schule, begrenzte und geopferte) Zeit sinnvoll investiert haben. Mir scheint es nämlich, dass ein Stundenlohn von 9€ wirklich okay ist. Und wie gesagt, möchte ich ungern, dass all das verdiente Geld zur Hälfte versteuert wird bzw. ich als Minijobber auf 450€ Basis den guten Stundenlohn nicht ausnutzen kann.

Danke schonmal im Voraus!!!

MfG

...zur Frage

Fondssparplan? Gute Renditemöglichkeiten mit Risiko?

Guten Abend :)

Eigentlich kann man meiner Frage schon alles entnehmen was den Inhalt der Antworten angeht. Es geht um den Fondssparplan. Ich habe mich schon ein wenig informiert und neige stark dazu diese Variante der Kapitalansammlung zu wählen. Ich bin noch Schüler und komme durch Nebenjobs auf ein Einkommen von ca. 500 € im Monat. Davon möchte ich 100 € monatlich in den Sparplan investieren. Lohnt sich das bei diesem Betrag? Was den Fonds angeht habe ich mir gedacht, um das Risiko ein wenig zu streuen, einen Anteil auf Aktienfonds und den anderen Anteil auf Immobilien- oder Rentenfonds zu setzen. Klar habe ich mit Aktienfonds ein höheres Risiko als mit Rentenfonds, aber meiner Meinung nach reden wir hier immer noch von einem Fonds und nicht von reinen Aktienwertpapieren. Und schließlich möchte ich auch ein wenig Rendite erzielen und die dafür notwendige Risikobereitschaft nehme ich gerne in Kauf dafür :) Wie viel Rendite kann man denn mit einem Fonds meiner Kombination erzielen? Natürlich kann man hierfür keine genaue Zahl finden, aber ein gewissen Prozentintervall wäre sicher möglich, oder? An 4-5 % habe ich schon gedacht, zumal ich 50 % auf Aktienfonds setze. Und wo sollte man sich bezüglich dieser Anlage beraten lassen? Die Banken wollen einen nur die eigenen Produkte anbinden. Das muss jetzt kein Nachteil sein, aber ich weis nicht. Gibt es denn Banken, bei denen man so etwas nicht machen sollte oder Banken, die wirklich gute Angebote haben. Deka, Union,...? Bei Versicherungsmaklern mal nachfragen? Freue mich wirklich über Ratschläge. Letzter Punkt sind die Kosten. Gibt es Abschlussgebühren oder Kosten an die man als Anfänger nicht denkt. Wenn ja lohnt es sich dann überhaupt noch?

Natürlich habe ich mir Alternativen überlegt. Bausparvertrag! Jedoch lohnt sich dieser meiner Meinung auch nur wenn man auch den Bausparkredit in Anspruch nimmt. Diese Entscheidung kann ich jetzt noch nicht treffen. Naja und von Sparbüchern, Tagesgeldkonten müssen wir nicht erst anfangen zu diskutieren. Mit dem LZS ist nicht mehr viel zu holen, im Gegenteil, Stichwort Inflation ;) Festgeldkonto? Dafür müsste ich ein gewisses Kapital aufbringen, wofür mir als Schüler die Mittel fehlen. Naja was bleibt übrig? Kapitallebensversicherungen? Kann man damit wirklich Rendite erzielen?

Ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen und mir bei meiner Entscheidung behilflich sein wie ich die 100 oder vielleicht auch 150 € anlegen kann.

LG Simon

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?