Was sind eigentlich Pfandbriefe?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Gut beschrieben, aber bei der jeweilgen Art muss das auch ausdrücklich genannt werden, also Schiffspfanbriefe, Hypothekenpfandbriefe und öffentliche Pfandbriefe, wenn der Schuldner der der Ursprungsforderung, also der dem Pfandbrief zugrunde liegenden Schuld, die öffentliche Hand ist.

Die letzte Pleite eine Pfanbriefbank liegt über hundert jahre zurück. Nur für den Fall das Jemand darüber nachdenke sollte, ob Pfandbriefe sicher sind.

Pfandbriefe gehören zu den sogenannten mündelsicheren Papieren, weil neben dem garantierenden Kreditinstitut eine reale Deckungsmasse dahinter steht.

Pfandbriefe sind festverzinsliche Wertpapiere, die von privaten oder öffentlich-rechtlichen Realkreditinstituten aufgelegt werden. Mit den Einnahmen aus der Emission von Pfandbriefen werden langfristige Hypothekendarlehen zur Finanzierung von Grundstücken und Gebäuden sowie Schiffen vergeben. Pfandbriefe werden mit erstklassigen Grundpfandbriefen besichert.

Was möchtest Du wissen?