Was sind die Vor- und Nachteile einer Betriebshaftpflichtversicherung?

6 Antworten

Interessante Frage. Wer ein Unternehmen - jeglicher Art und Größe - gründet/führt haftet -wie auch als Privatperson - für Schäden gemäß BGB die er oder seine Mitarbeiter zu verantworten haben.

Je nachdem was es ist können das hundert (eine umgestoßene Vase im Kundengespräch) - tausende (Hausbrand nach Löt-/Schweissarbeiten) oder mehrere Millionen sein.

Beitrag je nach Art des Unternehmens, bemessen an Personenzahl, Lohnsumme oder Umsatz.

Für Unternehmer ein muss!

Ohne Betriebshaftpflichtversicherung steht man als Unternehmen selber im Risiko. Je nach Höhe des Schadensumfangs kann das die wirtschaftliche Existenz kosten. Diese Versicherung ist im Grunde unabdingbar. Die Höhe des Beitrags wird nach der Art des Gewerbes und der Unternehmensgröße, insbesondere auch Mitarbeiteranzahl, kalkuliert. Erbitte durch einen Versicherungsmakler Angebote.

Da es in der Betriebshaftpflicht-Versicherung branchenbezogene Sonderbedingungen gibt, können in Stichworten keine Vor- und Nachteile benannt werden. Nach langjähriger persönlicher Erfahrung in Betrieben und bei Versicherern würde ich jedem Firmeninhaber zu einer Betriebshaftpflicht-Versicherung raten. Je nach Risikoakzeptanz lässt sich der Beitrag durch eine Selbstbeteiligung mindern. Die Versicherungsteuer kann als Kosten abgesetzt werden und dürfte bei der Entscheidung keine ausschlaggebende Rolle spielen. Nicht zu vergessen: Die Haftpflichtversicherung bezahlt nicht nur berechtigte Ansprüche sondern lehnt auch - auf ihr Kostenrisiko - unberechtigte im Namen des Versicherten ab (=Rechtsschutzfunktion).


Was möchtest Du wissen?