Was sind die genauen Aufgaben eines Notars?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Notar erfüllt eine öffentliche Aufgabe, wie schon wfwbinder korrekt sagte. Er ist Beurkundungsperson; beurkunden kann dagegen der Rechtsanwalt nicht. Der Notar kann auch im Rahmen seiner Aufgaben Rat und Auskunft erteilen wie der Rechtsanwalt. Der Rechtsanwalt ist jedoch strikter Parteivertreter, der Notar wie der Richter oder Steuerberater dagegen nicht.

Notar ist, soweit er diese Aufgabe wahrnimmt eine Amtsperson.

In einigen Bundesländern gibt es Anwaltsnotare (also Anwälte die auch Notare sind) in einigen nur Notare (z. B. HH, Sachsen, BW).

DEr Notar erfüllt eine öffentliche Aufgabe durch die Beurkundung von Verträgen, das beglaubigen von Unterschriften usw.

Ein Anwaltsnotar darf nur Dinge beurkunden, mit denen er vorher nicht durch Beratungen befaßt war.

Hauskauf - wer zahlt die Auswärtsgebühr des Notars?

Hallo, ich habe ein Hausgekauft und ich habe auch den Notar beauftragt. Nun ist es so, dass die Verkäuferin älkter ist und nun in einem Altenheim lebt. Die Verkäuferin bat den Notar um eine vorherige Belehrung in ihrem Altenheim und um Unterzeichnung des Kaufvertrages in ihrem Altenheim. Nun habe ich die Notarkostenrechnung erhalten und soll 150,00 € + MwSt für 3 Halbstunden Auswärtsgebühr zahlen. Ist das korrekt? Ich wollte ja nicht den Außentermin.

...zur Frage

Landwirtschaftlicher Betrieb Teilentnahme

Ich habe vor ca. 15 Jahren von meinen Eltern ein Grundstück mit Landwirtschaft übernommen und auf dem Grund ein neues Haus gebaut. Die Wiesen und Äcke r(verpachtet) habe ich nicht mit übernommen, sondern nur das alt Wohngebäude und Stall mit Scheune. Was ist, wenn meine Eltern sterben und die Wiesen und Äcker meine Geschwister erhalten und den Betrieb aufgeben bzw. verkaufen? Muss ich fürr die Gebäude Steuern nachzahlen (nach 15 Jahren)?

...zur Frage

Kann man bei Prozesskostenhilfe seinen Anwalt frei wählen?

Wie ist es, wenn man Prozesskostenhilfe bekommt? Kann man sich seinen Anwalt frei aussuchen oder gibt es bestimmte Anwälte dafür, die einem das Amtsgericht dann zuweist?

...zur Frage

Frage zur Berechnung des Zugewinnausgleiches?

Hallo,

muss der Partner mit dem höheren Zugewinn den anderen Partner immer zur Hälfte auszahlen?

Ich stelle mir gerade vor, Ehepartner A hält sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser und hat es noch nie wirklich zu Geld gebracht, während Ehepartner B in gehobener Position als Beamter arbeitet mit lebenslangem Einkommen und späterer üppiger Pension. Jetzt tritt der Fall ein, dass kurz vor Einreichung der Scheidung Ehepartner A aber einen hohen Zugewinn erfährt, z.B. durch Lottogewinn, Erbschaft etc. und dadurch während der Ehezeit einen deutlichen höheren Zugewinn hat als Ehepartner B.
Muss A jetzt trotdem die Hälfte an des Zugewinns an B abdrücken? Ehepartner B steht ja eh schon gut da und A könnte das Geld gut gebrauchen, weil er ja sonst kaum Geld verdient. Würde mich mal interessieren.

Grüße

...zur Frage

Muss ein Testament immer notariell beglaubigt sein?

Ist das Testament trotzdem gültig, wenn kein Notar es beglaubigt hat? Was kostet überhaupt eine Beglaubigung des Testaments?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?