Was passiert, wenn Unfall mit Doppelkarte und ohne Vertragsabschluss?

1 Antwort

Gedeckt ist aber nur der Haftpflichtschaden, also der Schaden des Gegners. Eine Kaskodeckung besteht nur, wenn Du das mit der Versicherung ausdrücklich vereinbart hast, oder aus Kulanz, z. B. wenn Du als langjähriger Kunde der Versicherung stets auch eine Kaskodeckung hattest.

Muss Vollkaskoversicherung zahlen, wenn Unfall durch Glatteis und 1,1 Promille Alkohol?

Ein Verkehrsunfall geschah dadurch, dass ein Fahrzeug aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit von der Fahrbahn abkam, sich überschlug und total beschädigt wurde. Der Fahrer und Eigentümer blieb glücklicherweise unverletzt. Allerdings wurde bei ihm ein Alkohilpromillegehalt im Blut fesgestellt von 1,1 %o. Ein Straverfahren wurde eingeleitet und mit Strafbefehl abgeschlossen, die Fahrerlaubnis entzogen. Allerdings sagt jetzt die Vollkaskoversicherung, dass der Verkehrsunfall durch die Trunkenheit grob fahrlässig herbei geführt wurde und lehnt daher eine Eintrittspflicht bereits dem Grunde nach ab. Der Fahrer meint, der Unfall sei durch das Glatteis verursacht worden und wäre einem nüchternen Fahrer genauso passiert. Muss die Vollkaskoversicherung zahlen?

...zur Frage

Restschuldversicherung kurz vor Ablauf der Darlehensphase kündigen?

Hallo,

ich habe 2015 ein Autodarlehen in Höhe von 5875 Euro (mit Zinsen) bei der FFS Group über die Bank Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe aufgenommen. Damit einhergehend habe ich eine Restschuldversicherung und eine Restschuldversicherung plus abgeschlossen, die etwa 545 von der Darlehenssumme ausmachen.

Da ich mittlerweile fest im Beamtenverhältnis stehe und nicht davon ausgehe, dass bis zur letzten Rate im April 2019 noch etwas passiert, habe ich die RSV und RSVplus letzte Woche gekündigt und die Kündigung ist dann ab 01. Oktober dieses Jahres wirksam.

In den Produktinformationen zum Darlehen steht Folgendes:

"In diesem Falle (bei einer Kündigung) erstatten wir Ihnen den nicht verbrauchten Beitragsanteil, dessen Berechnung nach anerkannten Regeln der Versicherungsmathematik unter Berücksichtigung des Risikoverlaufs erfolgt."

Bedeutet dies nun, dass ich die Summe erstattet bekomme, die ich noch nicht (Oktober 2018 bis April 2019) verbraucht/bezahlt habe oder die ich nicht verbraucht habe (die Summe von Beginn des Darlehens bis jetzt)?

Ich meine letztere Variante wäre natürlich wünschenswert. Dann wäre das Darlehen fast abbezahlt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?