Was passiert, wenn Steuererklärung nach Aufschub noch fehlerhaft ist?

1 Antwort

Strafe erst, wenn man eine falsche Steuerfestsetzung hinnimmt, oder mit falschen Belegen arbeiten würde. Bei Unklarheiten kommen sowieso Rückfragen.

Fehler zu Deinen Ungunsten kannst Du bis zur Rechtskraft des Bescheides auch noch korrigieren.

Steuerhinterziehung? Hilfe

Ich bin fix und fertig. Ich hatte 2007/2008 ein Arbeitsverhältnis, in dem ich kein Geld vom Arbeitgeber bekam und das einklagte, trotzdem nie erhielt, da eidesstattliche Versicherung vom AG vorliegt, da ist nix mehr zu holen. Da ich keine Ahnung von Steuererklärungen habe, macht diese schon immer ein befreundeter Buchhalter. Nun hat er wohl das Gehalt für diese Zeit in der Steuererklärung angegeben, es gab eine Erstattung und nun habe ich eine Anzeige wegen angeblicher Steuerhinterziehung. War das eine falsche Angabe? Der Arbeitgeber hat wohl auch keine Steuern und Versicherung für mich bezahlt wie ich nun weiß. Hilfe, was passiert jetzt mit mir?

...zur Frage

Arbeitszimmer absetzen auch ohne aktuelle Abrechnung der Umlagen?

Für die letzten beiden Jahre habe ich für das Arbeitzimmer Geld zurück erstattet bekommen. ich musste dafür jeweils für jedes Jahr genaue Angaben machen, die ich in den Abrechnungen der Umlagen von meiner Wohngesellschaft erhalten habe. Ich bekomme diese immer im Oktober. Ich wollte meine Steuererklärung für 2010 jetzt fertig machen, bekomme die Abrechnung der Wohngesellschaft jedoch erst im Oktober! Was kann ich tun?

...zur Frage

Wie funktioniert es, wenn man noch während des Studiums anfängt zu arbeiten?

In meinem Bekanntenkreis passiert es immer wieder, dass Leute sich schon während des Studiums und noch in der Zeit, in der sie ihre Abschlussarbeit schreiben, auf Arbeitsplätze bewerben. Wie funktioniert es, wenn sie da eine Zusage für einen Traumjob bekommen, aber zum Arbeitsbeginn ihre Abschlussarbeit noch nicht fertig haben und diese dann parallel fertig stellen? Kann man dann trotz Studentenstatus normal arbeiten und die Versicherungen schon alle auf das Berufsleben umstellen?

...zur Frage

Wieso habe ich eine hohe Nachzahlungen nach der Steuererklärung?

Wieso hohe Steuernachzahlung bei Steuererklärung? Hallo, mein Vater hat die Steuerklasse 3 und meine Mutter die Steuerklasse 5. Beide zahlen ganz normal Lohnsteuer und haben kein zusätzliches Einkommen durch Vermietung oder Sonstiges, außer dem ganz normalen Lohn eben. Da wir aber eben nur begrenzt Geld haben, können wir es uns nicht leisten, jmd. zu beauftragen alles schnell fertig zu machen. Daher renovieren wir selbst und es kann noch Jahre dauern, bis die untere Wohnung in unserem 2-Familienhaus fertig ist. Eine Heizung ist auch noch nicht vorhanden und eine komplett Anlage kostet ja richtig viel Geld, was wir uns eben nicht leisten können. Außerdem möchten wir auch nicht wirklich die Wohnung vermieten und lieber zum eigen Zweck verwenden, aber dies ist noch nicht klar. Wir sind mit den Rechnungen von den Einkäufen der Baumaterialien usw. zur Lohnsteuerhilfe gegangen und dort wurde die Steuererklärung gemacht. Wir haben dieses Jahr wieder die Steuererklärung gemacht und nun kam raus, dass wir 680€ Steuern nachzahlen müssen, weil wir unsere untere Wohnung noch nicht fertig renoviert haben und noch nicht vermietet haben. Jedenfalls haben wir nun eben diese 680€ Steuern und die Begründung hierfür ist, dass wir einfach die Wohnung noch nicht vermietet haben und eine zusätzliche Einkommensabsicht bei uns nicht gesehen wird. Meine Nachbarin sagt nun, dass wir deswegen Einspruch einlegen sollen, weil selbst wenn wir nicht vermieten wollen, sollten wir doch unsere Steuern zurück erhalten, oder woran liegt es genau? Wie schon erwähnt zahlen beide ganz normal ihre Lohnsteuern. Viel Verdiener sind sie auch nicht (3000 brutto und ca.300-400 brutto).

Die Jahre vorher haben wir ganz normal das Geld vom Finanzamt bekommen und haben damit auch Teile des Hauses repariert. Ich bitte um Hilfe! Viele Grüße

...zur Frage

Praktikumsvertrag rechtswidrig?

Hallo 

Ich bin im Oktober mit dem Studium fertig und habe mich nun um Arbeit nach dem Studium bemüht und ein Praktikum den der Personalvermittling angeboten bekommen.

Der Vertrag kommt mit an einzelnen Punkten ein wenig komisch vor und ich würde mich über Hilfe freuen:

1. Ich muss eine Strafe 520 euro zahlen, wenn ich das Praktikum nicht antrete. Dennoch würde ich gern noch andere Gebote einholen und die Möglichkeit einer Festeinstellung nicht aufgeben.  Klar wollen sie sich absichern, dennoch frage ich mich ob das rechtens ist?!

2. Ich mache das Praktikum freiwillig für 6 Monate. Die 2 Monate bin ich noch offiziell Studentin, die letzten 4 Monate folglich nicht mehr. Und ich bekomme ein Gehalt von 520 euro. Die fahrtkosten werden vom Unternehmen zusätzlich bezahlt. Habe ich nicht aber das recht auf den Mindestlohn bei einer 40 Stunden Woche?

3. Die rechtswirksamkeit des Vertrages wird durch rechtsunwirksame Bestandteile nicht ungültig. Beide Parteien verpflichten sich, dass der Vertrag durch Verhandlungen rechtens gestaltet wird, sobald etwas rechtsunwirksames entdeckt wird.

Kann mir jemand sagen was er davon hält? Ist das alles soweit okay oder normal?

Ich bedanke mich für Hilfe, da ich sehr überfordert mir diesem Vertrag bin.

Danke

...zur Frage

Getrennte Veranlagung jedes Jahr neu? Und macht es überhaupt Sinn

Hallo zusammen, ich bin gerade dabei die Steuererklärung für 2013 fertig zu stellen. Nun habe ich die Wahl die getrennte Veranlagung zu wählen und insgesamt eine große Rückzahlung zu erhalten. (Ich muss Nachzahlen, meine Frau bekommt Geld zurück). Dadurch das meine Frau Ende des Jahres aus einem Unternehmen ausgeschieden ist und eine große Abfindung bekommen hat, ist das WISO Programm der Meinung das wir es so machen sollten.

Nun zu meiner Frage:

Kann ich jedes Jahr einfach eine getrennte Veranlagung wählen und zum Beispiel in 2014 wieder die gemeinsame Wählen, wenn ja mit was muss ich evtl. Rechnen!?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?