Was passiert, wenn ich (unwissentlich) eine Rechnung auf falschem Namen ausstelle?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

ER zahlt in Bitcoins, Du rechnest in Geld um, versteuerst udn der Fall ist erledigt.

Auf Deiner Seite kein Problem.

Das Problem hätte er, wenn er einen steuerlichen Abzug erreichen möchte, denn dann braucht er eine richtige Rechnung. Ich kann den Sinn nicht nachvollziehen, eine Rechnung auf den falschen Namen ausstellen zu lassen.

Also ich als Laie sage jetzt mal, dass Du nicht verpflichtet bist, die Identität der Kunden zu überprüfen.

Von daher hätte ich an Deiner Stelle keine Angst vor der Steuerprüfung.

Wenn ich mit meiner Aussage falsch liege, werden mich unsere Steuerexperten mit Sicherheit  berichtigen.

Eigentlich passiert da gar nichts.

Es im Prinzip dasselbe, wenn in einem Ladengeschäft sich eine Rechnung auf einen falschen Namen ausstellen lässt. Auch für den ist der Name auf der Rechnung Makulatur.

Hauptsache, die Buchhaltung ist sonst in Ordnung.

Was möchtest Du wissen?