Was passiert wenn ich jetzt erst meine Einkommenssteuererklärung für 2011 einreiche?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Am besten ist, Fristverlängerung zu beantragen. Dafür reicht ein Anruf bei Deinem zuständigen Finanzamt oder wahlweise ein Brief.

Denke Dir einen guten Grund aus, warum Du nicht pünktlich abgeben konntest.

Etwa Krankheit oder eine außerordentlich hohe beruflich oder familiär bedingte Arbeitsbelastung, die Du nicht vorhersehen konntest.

Die meisten Finanzämter sind großzügig, wenn man jetzt noch eine Verlängerung beantragt.

Bei Schwierigkeiten: Steuerberater oder Lohnsteuerhilfeverein einschalten

Mit Schwierigkeiten bei der Verlängerung der Abgabefrist muss hauptsächlich rechnen, wer in der Vergangenheit schon seine Steuererklärungen nicht pünktlich abgegeben hat. Ebenfalls schwierig wird es, wenn eine happige Steuernachzahlung zu erwarten ist und das Finanzamt das auch weiß (bei Selbstständigen etwa aufgrund der Umsatzsteuer-Voranmeldungen).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Gaenseliesel 19.01.2013, 19:19

hi Primus, also ich würde es ohne Antrag auf Fristverlängerung machen. Ich wecke ungern " schlafende Hunde " ;-))) ! K.

0
Primus 19.01.2013, 19:24
@Gaenseliesel

Hallo Gäbseliesel!

Klar, das ginge natürlich auch....

Überlassen wir Entscheidung dem Fragesteller :-))

0
Gaenseliesel 19.01.2013, 19:45
@Primus

Primus, e' immer schön rechts bleiben, siehe " b " und " n " ! Verhunz nicht meinen schönen " Nicknamen " ! So viel Zeit muss sein ! :o)) Gruß K.

0
Primus 19.01.2013, 19:59
@Gaenseliesel

Ach du grüne Neune, lach... habe ich gar nicht bemerkt :-((

0
Gaenseliesel 19.01.2013, 20:03
@Primus

hat Papa wieder gerufen, wie ? Kenn ich, die Mä....... er können nichts allein ! lach !!! K.

0

Falls Du verpflichtet warst eine Steuererklärung abzugeben und das bei Dir nicht das erste Mal war, kann es sein das ein Verspätungzuschlag festgesetzt wird. Ist aber eher unwahrscheinlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Reiche sie einfach so schnell es geht nach und schicke ein offizielles Schreiben ans Finanazamt in dem Du dich nochmalig entschuldigst. Wenn Du kein "Wiederholungstäter" bist dann dürfte das keine größeren Konsequenzen haben außer Du gerätst an einen besonders schlecht gelaunten Finanzbeamten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Primus 19.01.2013, 19:36

hättest Du meinen Text kopiert - wäre Dir das Schreiben erspart geblieben ;-))

1

Sind 6 % p.a. Zinsen eine Strafe? Die könnten ab 01.04.2013 anfallen.

Sind (erhöhte) ESt-Vorauszahlungen für 2013 eine Strafe?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, Geldstrafe gibt es nicht. Auch ein Zwangsgeld wird nicht ohne Androhung nachträglich verhängt. Es passiert einfach garnichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, ......" einreichen wollte " ..... , bist du zur Abgabe überhaupt verpflichtet ? K.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Gaenseliesel 19.01.2013, 19:14

hast du noch keine Mahnung vom FA bekommen ? Ich denke dann passiert nichts ! Mach sie so schnell als möglich und reiche sie sofort nach. Kannst ja noch eine Entschuldigung mitsenden und gelobe Besserung, das macht immer einen guten Eindruck. ;-) ( aber nicht gerade als Grund " verschlafen " angeben ) Da fällt dir sicher noch ein nachvollziehbarer Grund ein. K.

0
Primus 19.01.2013, 19:26
@Gaenseliesel

Kannst ja noch eine Entschuldigung mitsenden

sag ich doch ;o))))

0

Was möchtest Du wissen?