Was passiert wenn ich eine Tätigkeit als Streamer / Youtuber nicht angemeldet habe?

2 Antworten

Beim Finanzamt anmelden - ja.

Steuern zahlen - nein. Es fallen weder Einkommensteuern (§46 (3) EStG) noch Gewerbesteuern (Freibetrag 24.500) oder Umsatzsteuern (Kleinunternehmer) an.

Das Finanzamt wird sich dafür ndeshalb nicht interessieren, da passiert gar nichts.

Was das Sozialrecht daraus macht, weiß ich nicht. Wahrscheinlich würde es angerechnet werden.

Hallo,

solange dein mtl. Zusatzeinkommen noch unter der magischen 100 € Grenze liegt, ist alles im Rahmen der Alg2 Bestimmung en.

Nur, du solltest diesen Zuverdienst dem Jobcenter melden, um nicht in den Verdacht des Sozialbetrugs zu kommen. Neider aus deinem privaten Umfeld könnten dir zuvor kommen und dann wird's ungemütlich für dich, denn die ARGE hat die Möglichkeit, im Wege eines automatisierten Datenabgleichs entsprechende Auskünfte einzuholen.

Gruß !

Was möchtest Du wissen?