Was passiert wenn ein notiertes Unternehmen pleite geht?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also da würde ein Inslvenzverwalter eingesetz der das abwickelt.

Zuerste die Sachen die ab- und auszusondern sind, dann die Übrigen Schulden und ganz am Ende, wenn noch Geld da ist, nach dem die Schulden bezahlt sind, dann würden die Aktionäre etwas bekommen.

Es ist also davon asuzugehen, das es nichts gibt. So wie eben ein Unternehmer der Konkurs macht auch ncihts übrig behält (nur das bei dem eben gg. noch das Privatvermögen weg ist, während der Aktionär, oder gmbH Anteilseigner, eben nur seine Einlage, bzw. den Aktienkaufpreis verliert.

als aktionär ist man einer der letzten, der aus der insolvenzmasse bedient wird. die aktien werden weiterhin an der börse gehandelt und haben einen wert. der kann sehr schnell auf 0 fallen. es kommt darauf an, wie die börsianer die lage sehen. ist zu erwarten, dass das unternehmen weiter existieren wird, wird der kurs in zukunft wieder steigen.

am besten den kurs von lehman bros. ansehen. dort kann man erkennen, was passiert. am 15. sept. ging die nachricht des gläubigerschutzes über die ticker.

Was möchtest Du wissen?