Was passiert mit meiner Rentenversicherung wenn ich arbeitslos werde?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Als mein Mann (der war auch angestellt) vor einigen Jahren arbeitslos war, hat das Arbeitsamt die Rentenversicherungsbeiträge gezahlt. Als wir die Rentenverlauf bekamen, waren die gezahlten Beiträge eigentlich nicht viel niedriger als vorher.

Die Agentur für Arbeit zahlt für Dich weiter, da Du bsiher pflichtversichert warst.

Meiner Freundin ist leider grade ähnliches passiert. Die Beiträge für die Rentenversicherung wurden vom Arbeitsamt übernommen, aber natürlich nur solang, wie sie einen Anspruch auf Arbeitslosengeld I hat.

Rechtsanwaltskosten muss man die selber als Arbeitsloser tragen?

Ich bin ab dem 10.01.2011 Arbeitslos und habe heute mein letztes Geld von meinem bisherigen Arbeitgeber bekommen (592,00Euro Ausbildungsvergütung).

Kindergeld und BAB bekomme ich nächsten Monat nicht mehr sodass ich meine Miete von 355,00Euro Warm/Möbeliert und die Haus als auch Hapftpflicht fürs ganze kommende Jahr 2011 und das was man sonst noch bezahlen muss bezahlen kann.

Da ich aber noch einen Rechtsanwalt aufsuchen musste schickte er mir heute eine rechnung von 581,32Euro.

Ich weiß nicht vor und nicht zurück. -.-´´ Die Anträge bei den Ämtern sind noch in barbeitung und bekomme somit vorerst kein Geld von denen womit ich jetzt nicht weiß wie ich das bezahlen soll.

Brauche schnelle Hilfe. Raten vereinbaren geht auch kaum weiß ja nicht mal wieviel ich demnächst vom Amt erhalten werde.

THX für die vielen Antworten im vorraus.

...zur Frage

Arbeitslos, Nebengewerbe, Kleinunternehmerregelung

Zu meiner Lage:

Ausbildung im Mai 2014 abgebrochen Seitdem arbeitslos gemeldet, kriege vom Arbeitsamt ca. 270€ monatlich Nebenjob: ca 178€ im Monat, ab 165€ wird mit AlG verrechnet, sprich 270€-13€.

Nun habe ich ein Nebengewerbe mit Kleinunternehmerregelung bis 17500€ Umsatz umsatzsteuerfrei eröffnet.

Wie viel darf ich pro Monat/ pro Jahr im Nebengewerbe verdienen? Im Jahr werde ich erstmal nicht über die 17500€ kommen, das weiß ich, deswegen habe ich auch die Kleinunternehmerregelung angekreuzt.

Ich weiß ja nicht mal wie meine konkrete Frage lautet, darf ich im Nebengewerbe plus meinem Nebenjob insgesamt nur maximal 450€ im Monat verdienen????

Ich trau mich nicht mein Gewerbe als Hauptgewerbe anzumelden, weil ich nicht weiß, ob ich es pro Monat schaffe Sozialversicherungen (ca. 300€ sagen wir mal) zu zahlen.

Brauche konkrete Tipps und Hilfe, bin ein Laie in dem Thema :)

Hoffe ich könnt mir helfen, bitte!

...zur Frage

Meine Ex-Freundin bekommt Zwillinge was muß ich bezahlen und ab wann.

Also ich habe mich von meiner Freundin Vor 3 Monaten getrennt, nur sie wurde Schwanger und auch noch zwillinge. Sie arbeitet nicht und verlangt ständig Geld. Ich wohne schon Zwei Jahre nicht bei Ihr und habe mich im Janur abgemeldet. Sie besteht darauf das ich Ihre Miete zahle und Ihr Leben finanziere. Sie hat jeden Monat 2000-2200 Euro bekommen und bekommt den Hals nicht voll. Ich zahle gerne für die Kinder wenn die da sind. Sie ist jetzt im 5 Monat, aber für Miete und Lebensunterhalt muß ich doch nicht ich bin nicht verheiratet gewesen mit Ihr und leider wurde Sie schwanger. Auf jeden Fall möchte ich vielleicht ein Tip bevor ich zum Anwalt gehe. Hat jemand eine Ahnung was ich bezahlen muss und muß ich überhaupt Ihre Miete und Lebensunterhalt Zahlen?

...zur Frage

Arbeitslos oder arbeitssuchend - Rententräger ?? Hilfe!!

Hallo liebe Community,

ich habe mich hier mal schnell angemeldet, in der Hoffnung, dass jemand etwas Licht in mein Problem bringen kann.

Zu der Situation: Ich bin 23, wohne bei meinen Eltern. Ich habe seit 11/14 bis 04/15 sozialversicherungspflichtig gearbeitet. Letzten Monat erhielt ich eine auftragsbedingte Kündigung. Ich habe von meinem Arbeitgeber aber schon eine mündliche Zusage, dass ab Juni wieder Einstellungsbedarf besteht und wir wieder einen Vertrag aufsetzen können.

Nach Erhalt der Kündigung war ich beim Jobcenter und habe denen die Situation geschildert. Mir ist wichtig, dass die Zeit jetzt für die Rente zählt und keine Lücke entsteht. Ich sollte mich da arbeitssuchend melden und habe hier jetzt einen Antrag auf ALG II rumliegen. Meine Eltern sind auch von betroffen, da wir alle dann eine Bedarfsgemeinschaft sind.

Jetzt habe ich im Netz gelesen, dass es einen Unterschied zw. arbeitslos und -suchend gibt und nur beim ersteren Zeiten an den Rententräger gemeldet werden.

Wie ist das denn jetzt? Und wie ist das mit der Krankenkasse? Familienversichert geht ja mit 23 nicht mehr? Und es geht ja jetzt nur um den Mai. Ich will diesen Antrag auf ALG II nicht ausfüllen. Muss ich das, damit es für die Rente zählt?

Hilfe! Bin für jeden Rat dankbar.

...zur Frage

Arbeitsamt zieht kindergeld ein und verrechnet es mit dem FSJ

hallo erstmal. ich habe folgendes Problem und zwar bin ich 24 Jahre alt wohne alleine und mache ich seit März dieses Jahres ein Freiwilliges Soziales Jahr in der Diakonie Hamburg, Ich bekomme ein Taschengeld in Höhe von 349€ und Wohngeld in Höhe von 200€ von der Diakonie, das Arbeitsamt zahlt noch einen kleinen teil der miete dazu. hier kommt mein Problem ich soll jetzt eine Nachzahlung des Kindergeldes das mir seit März zusteht, bekommen, das Arbeitsamt sagt mir jetzt aber das es die Nachzahlung die ich diesen oder nächsten Monat bekomme mit dem Monaten seit, März als verdienst mit anrechnet und verrechnet und mir alles abzieht heisst ich komme auf null raus und dann das es ab dem nächsten Monat den betrag stetig abzieht weil es als (verdienst) mit angerechnet wird. kann das Arbeitsamt mir einen zuschuss den ich vom Staat als hilfe bekomme als verdienst anrechnen und kann es das rückwirkend auf die Monate rechnen kann?? ist das so? ich meine es steht mir doch zu und es gibt doch einen Freibetrag oder üähnliches bis 8004 euro also kann mir da jemand helfen ??

...zur Frage

Was müsste ich zahlen?

Guten Tag, was würde ich , weiblich 26 Jahre alt, momentan arbeitslos, ab August Abendschülerin , an der AOK Rheinland als freiwillige Selbstversicherte zahlen müssen? (Wenn man aus persönlichen Gründen das Arbeitsamt vermieden möchte)

Weiß es jemand bzw ist jemand selbst freiwillig versichert?

Moni

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?