was passiert mit gemeinsamen Konto nach Scheidung?

0 Antworten

Geldleihe Scheidung Rückforderung

Hallo zusammen,

meine jetzige Ehefrau hat sich in ihrer damaligen Ehe zusammen mit ihrem Mann 10000 € geliehen.Dieses Geld wurde von der Mutter des Mannes bar an ihren Sohn übergeben. Es wurde kein schriftliches Dokument angefertigt. Er hat das Geld verwalten und dann auch bar ans Autohaus gezahlt,wo ein neues Auto gekauft wurde. Meine Frau hat das Auto nach der Scheidung behalten und hat auch den Brief bekommen,da das Auto auf ihren damaligen Mann angemeldet war. Es wurde bei der Scheidung ein notarieller Vertrag angefertigt,in dem kein Wort über dieses Auto steht.

Nun möchte die Ex-Schwiegermutter das geliehene Geld zurück und gibt als Zeugen ihren Sohn an,das sie das Geld übergeben hat und deshalb ein mündlicher Vertrag zustande kam.

NUR....er hat das Geld in Empfang genommen,verwalten und auch das Auto bar gezahlt...

Sie droht nun damit,zum Anwalt zu gehen und dieses Geld einzuklagen....

Die Frage ist nun,kommt sie damit durch ??

Ich wollte mich zuerst hier im Forum informieren,vielleicht hat jemand schon Erfahrungen gemacht,hab bei der Suche leider nix gefunden

Gruß und einen schönen zweiten Advent ;)

...zur Frage

Verzicht auf Versorgungsausgleich bei Scheidung - ist dies zulässig?

Kann ein Ehepartner bei der Scheidung ohne Ausgleichzahlung auf den Versorgungsauslgleich verzichten oder muss da etwas vereinbart werden ?Soweit ich informiert bin, ist es in einem Ehevertrag unwirksam, so etwas zu vereinbaren, da sittenwidrig!

...zur Frage

Sparbuch Auflösung des minderjährigen Sohnes

Hallo zusammen! Ich habe zur Geburt meines Sohnes ein Sparbuch für ihn angelegt (nur ich, ohne Unterschrift meiner damaligen Frau). Monatlich habe ich (alleine) einen Betrag angespart ohne das ein Ziel dahinter steckte. Einfach nur so. Nach meiner Scheidung hat mein Sohn noch einige Zeit bei mir gelebt. Nachdem meine Finanziellen Mittel nach meiner Scheidung absolut erschöpft waren, habe ich alles, was erspart war aufgelöst. U. a. auch das Sparbuch, was einmal für meinen Sohn gedacht war. Ich musste Möbel ersetzen, Waschmaschine, Kindersachen, Betreuung für meinen Sohn...ich wollte ihm in der Not die wir leider hatten einfach trotz der ganzen Umstände ein sicheres Zuhause bieten. Etwas später habe ich ihm ein Führerscheinsparbuch angelegt und wieder begonnen, für ihn zu sparen. Mit dem Ziel ihm den Führerscheinstart zu erleichtern. Dies habe ich ihm zu seinem 18. Lebensjahr geschenkt. Naja. Leider hat sich das Blatt gewendet. Das Kind lebt in der Zwischenzeit bei der Mutter und mein Sohn (mittlerweile 25 J. alt) hat sich absolut gegen mich gewendet. Damals wusste er nichts von diesem Sparbuch. Seine Mutter schon. Mein Sohn möchte jetzt das Geld von dem Sparbuch wieder haben und droht mit einer Klage vor Gericht. Habt ihr Ratschläge, wie ich mich hierzu verhalten kann? Hätte mir meine Bank damals das Geld gar nicht geben dürfen- bzw. das Sparbuch auflösen? Für Eure Ratschläge danke ich herzlichst!

...zur Frage

Was kostet eine Scheidung und wo?

Wieviel kostet eine Scheidung, also die Kosten für das Verfahren am Gericht und wie hoch sind die Anwaltskosten ? Lohnt sich der Onlineanwalt und wo geht es am schnellsten ?

...zur Frage

wann teilt man Heirat der Bank mit, vor oder nach Eheschließung?Kontoumschreibung?

was muß man veranlassen,wenn man heiratet bei der Bank? Man braucht ja eine neue Kundenkarte wenn sich der Name ändert, und das möglichst sofort. Kann man die Karten schon vor Eheschließung beantragen?

...zur Frage

Exmann will gemeinsames Auto

hallo,

ich lebe mit meiner tochter von meinem mann. Wir können erst im dezember die scheidung einreichen. Ich bin aus der gemeinsamen wohnung ausgezogen und habe nur meine persönlichen sachen mitgenommen. keine möbel oder wertsachen. Nur eins habe ich noch. Unser Auto. Und da liegt nun das Problem. Der Wagen ist finanziert und diese läuft noch genau ein Jahr. Er zahlt bis heute die Raten und ich die Versicherung. Eigentlich wollte ich das Auto behalten, dafür behält er eben die Wohnung und alle anderen gemeinsam angeschafften Dinge. Nun will er das Auto zurück ohne mir einen Ausgleich anzubieten. Was kann ich denn nun machen, um nicht ganz "leer" aus dieser Trennung zu gehen. Also es geht nicht so sehr um das Auto an sich, als um den Wert. Soll ich es einfach behalten? Kann ich das überhaupt?

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?