was passiert mit gemeinsamen Konto nach Scheidung?

1 Antwort

ein Girokonto müsste nicht umgeschrieben werden, das können ja auch uneheliche Partner gemeinsam führen. Oder Geschwister, Freunde, etc. beim Sparkonto könnte es problematisch sein, da hier ja kein Freistellungsauftrag mehr erteilt werden kann. Die Banken lehnen normalerweise Sparkonten als Gemeinschaftskonten ab, wenn die Kontoinhaber nicht Eheleute sind. Frag bei Deiner Bank nach.

Wie lange dauert eine Umschreibung in ein P-Konto? Bleibt die Kontonummer die Gleiche?

Wie lange darf sich die Bank Zeit lassen, um ein normales Girokonto in ein P-Konto umzuschreiben? Bleibt die Kontonummer dabei eigentlich die Gleiche?

...zur Frage

Auszug aus Eigentum, was 1 Partei gehört / Ehepartner - Rechtsanspruch?

Hallo zusammen, ich habe ein Haus finanziert- wo ich der alleinige Eigentümer bin, im September 17 geheiratet- Ehemann zahlt Miete an mich- wie würde es aussehen-wenn ich möchte, dass er auszieht- Mietvertrag ist keiner vorhanden...

Vielen Dank...

...zur Frage

Privatinsolvenz nach Scheidung?

Vor ein paar Tagen habe ich diese Frage schon einmal gestellt. Allerdings mit weniger Details und somit keine brauchbaren Antworten erhalten. Ich beschreibe nun mal mein Anliegen etwas ausführlicher.

Also mein Haus habe ich vor 20 Jahren mit in die Beziehung gebracht. Es war eine Bruchbude. Das Haus war fast geschenkt. Vor 10 Jahren haben wir geheiratet. Wir haben zusammen schon vor der Ehe und auch während unserer Ehe das Haus auf Vordermann gebracht und ständig immer etwas um- oder angebaut. Finanziell hat meine jetzt geschiedene Frau den meisten Teil dazu beigetragen da sie immer schon besser verdient hat als ich. Zur Scheidung wollte sie entweder das ganze Geld von mir zurück welches sie in das Haus gesteckt hat oder das Haus selber. Ich habe ihr das Haus gelassen weil ich das Geld nicht habe und sie außerdem mit unserem gemeinsamen Sohn drin wohnen bleibt. Ich habe auch keine weiteren Zahlungen für das Haus von ihr erhalten. Also sie hat mir nichts ausgezahlt. Das Haus gehört jetzt ihr allein. Seit 4 Wochen sind wir geschieden.Trotzdem zahle ich noch einen kleinen Kredit auf das Haus ab der auf meinen Namen läuft. Meine eigentliche Frage ist Folgende. Wenn ich jetzt in Insolvenz gehe, spielt es dabei eine Rolle ob mir das Haus noch vor 4 Wochen gehört hat? Jetzt gehört es mir ja nicht mehr. Wird bei einer Insolvenz Jahre zurückgeschaut was mir mal gehört hat und mit angerechnet? Ist es möglich dass das Haus mit in meine Insolvenz geht obwohl es mir nicht mehr gört? Es gibt ja z.B. Richtlinien bei Hartz IV, dass die Dinge mit anrechnen die schon Jahre zurückliegen und die man zurückholen muss, oder so ähnlich, glaube ich. Verhält sich das bei einer Privatinsolvenz so ähnlich? Muss ich das Haus mir buchstäblich zurückholen und verkaufen oder versteigern lassen? Und nebenbei gesagt, mein Sohn verliert sein zu Hause.

...zur Frage

Sparbuch Auflösung des minderjährigen Sohnes

Hallo zusammen! Ich habe zur Geburt meines Sohnes ein Sparbuch für ihn angelegt (nur ich, ohne Unterschrift meiner damaligen Frau). Monatlich habe ich (alleine) einen Betrag angespart ohne das ein Ziel dahinter steckte. Einfach nur so. Nach meiner Scheidung hat mein Sohn noch einige Zeit bei mir gelebt. Nachdem meine Finanziellen Mittel nach meiner Scheidung absolut erschöpft waren, habe ich alles, was erspart war aufgelöst. U. a. auch das Sparbuch, was einmal für meinen Sohn gedacht war. Ich musste Möbel ersetzen, Waschmaschine, Kindersachen, Betreuung für meinen Sohn...ich wollte ihm in der Not die wir leider hatten einfach trotz der ganzen Umstände ein sicheres Zuhause bieten. Etwas später habe ich ihm ein Führerscheinsparbuch angelegt und wieder begonnen, für ihn zu sparen. Mit dem Ziel ihm den Führerscheinstart zu erleichtern. Dies habe ich ihm zu seinem 18. Lebensjahr geschenkt. Naja. Leider hat sich das Blatt gewendet. Das Kind lebt in der Zwischenzeit bei der Mutter und mein Sohn (mittlerweile 25 J. alt) hat sich absolut gegen mich gewendet. Damals wusste er nichts von diesem Sparbuch. Seine Mutter schon. Mein Sohn möchte jetzt das Geld von dem Sparbuch wieder haben und droht mit einer Klage vor Gericht. Habt ihr Ratschläge, wie ich mich hierzu verhalten kann? Hätte mir meine Bank damals das Geld gar nicht geben dürfen- bzw. das Sparbuch auflösen? Für Eure Ratschläge danke ich herzlichst!

...zur Frage

wann teilt man Heirat der Bank mit, vor oder nach Eheschließung?Kontoumschreibung?

was muß man veranlassen,wenn man heiratet bei der Bank? Man braucht ja eine neue Kundenkarte wenn sich der Name ändert, und das möglichst sofort. Kann man die Karten schon vor Eheschließung beantragen?

...zur Frage

Exmann will gemeinsames Auto

hallo,

ich lebe mit meiner tochter von meinem mann. Wir können erst im dezember die scheidung einreichen. Ich bin aus der gemeinsamen wohnung ausgezogen und habe nur meine persönlichen sachen mitgenommen. keine möbel oder wertsachen. Nur eins habe ich noch. Unser Auto. Und da liegt nun das Problem. Der Wagen ist finanziert und diese läuft noch genau ein Jahr. Er zahlt bis heute die Raten und ich die Versicherung. Eigentlich wollte ich das Auto behalten, dafür behält er eben die Wohnung und alle anderen gemeinsam angeschafften Dinge. Nun will er das Auto zurück ohne mir einen Ausgleich anzubieten. Was kann ich denn nun machen, um nicht ganz "leer" aus dieser Trennung zu gehen. Also es geht nicht so sehr um das Auto an sich, als um den Wert. Soll ich es einfach behalten? Kann ich das überhaupt?

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?