Was passiert mit dem Vermögen von Verstorbenen oihne Angehörige?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Auch Menschen ohne Angehörige können ein Testament machen und das Geld und die Sachwerte an wen auch immer vererben.

Wenn es kein Testament und keine gesetzlich geregelte Erbfolge gibt, dann geht es im Normalfall an den Staat. Das die Bank da was bekommt, wäre mir neu und ich sehe auch keinen Sinn darin. Nur weil das Geld momentan dort gelagert ist, bedeutet dass doch nicht, dass die einen Anspruch haben. Das ist der Unterschied zwischen Eigentümer und Besitzer.

dann erbt der Staat. Das ist die "übergeordnete Instanz".

Bevor der Staat einschreitet, gehe ich davon aus dass die nähere , weitere Verwandtschaft Interesse bekundet und anmeldet

Frage richtig lesen hilft bei der Beantwortung - aber 10 Punkte sind auch was an solch heißen Tagen - gelle?

4

Standardsatz:

Was hat die Antwort mit der Frage zu tun?

1

Ist Dein Bekannter Schweizer und geht es um Vermögen auf Nummernkonten die keiner Person zugeordnet werden können?

Da die Bank nicht mitbekommen kann, dass der Inhaber verstorben ist, kann sie sich das Geld auch nicht einverleiben.

Leider habe ich kein solches Konto, aber die Laufzeit bei ausbleibenden Kontobewegungen dürfte enorm sein. Wenn nach 50 Jahren jemand mit der korrekten Nummer auftaucht, dürfte er immer noch herankommen.

0

Was möchtest Du wissen?