Was passiert mit dem Riester?

1 Antwort

Vorab ein paar Dinge/Fragen:

  • Die Geringfügigkeitsgrenze für neue Arbeitsverhältnisse steigt zum 01.01. auf 450,- € monatlich. Außerdem ist man dann automatisch rentenversicherungspflichtig, es sei denn man erklärt schriflich darauf zu verzichten.
  • Wenn mich nicht alles täuscht sind Apotheker versicherungspflichtig im entsprechenden Versorgungswerk und nicht in der gesetzlichen Rentenversicherung.
  • Unmittelbare Zulagenberechtigung setzt aber Pflichtmitgliedschaft in der GRV voraus bzw. Beamtentum.
  • Riesterveträge sind nicht übertragbar.

Prinzipiell gilt aber: Wenn ein Ehepartner versicherungspflichtig angestellt ist und der andere nicht, hat der nicht versicherungspflichtige Ehepartner dennoch einen mittelbaren Anspruch auf Förderung. Hier müsste dann der Sockelbeitrag von 60,- € im Jahr in einen eigenen Riestervertrag entrichtet werden.

Was muss man beim Riester-Vertrag beachten, wenn sich die Lebensumstände ändern?

Wenn sich die Lebensumstände grundsätzlich ändern, wie z.B bei einer Heirat oder Elternschaft, was muss man dann beim Riestervertrag beachten?Muss man hier besondere Änderungen vornehmen?

...zur Frage

Hilfe blicke nicht mehr durch bei Riester Renten Wechsel

Hallo an alle.

Ich hab folgendes Anliegen.

Meine Frau hat 2007 bei der AXA eine fondgebundene Riester Rentenversicherung abgeschlossen. Dieses Jahr haben wir Angebote verglichen um zusehen ob dieses Angebot noch was taugt und sind zum entschluss gekommen zur DWS (Premium Riester Rente) zu wechseln über einen freien Fondvermittler was noch einige Rabatte einbringt.

So jetzt zu meiner Frage.

Der jetztige Vertrag geht noch bis zum Ende des Jahres und ab 2011 geht der Riester Fondsparplan bei der DWS los. Die AXA hat mir nun ein Brief geschickt wo Sie drin schreiben es wäre besser mein Vertrag Beitragsfrei zustellen und nicht das Geld zu übertragen zur DWS. Da ich anstatt der bisher von den eingezahlten ca 3900 € nur 1200 € an die DWS übertragen wird.

Jetzt bin ich ein wenig verwirrt, da ich mich auch nicht so gut mit der Materie Versicherung aus kenne. Ich dachte immer die müssen soviel übertragen wie viel ich auch eingezahlt habe, sieht aber nicht so aus nach deren letzten Informationsschreien.

...zur Frage

Wohn-Riester. Kann ich den Vertrag während der Einzahlungsphase ruhen lassen?

Kann man bei knapper Kasse die Einzahlungen ruhen lassen oder auch nur für 2-3 Monate ausetzen? Wie flexibel ist man mit dieser Altersvorsorge? Was passiert dann mit den Zulagen?

...zur Frage

Riester Rente Auszahlung nicht möglich da nicht mehr berufstätig?

Hallo, ich habe vor einigen Jahren einen Riester Vertrag abgeschlossen. Nun will ich den kündigen, doch laut Versicherung ist das nicht möglich, da ich seid Januar nicht mehr berufstätig bin. Ich könnte sie nur ruhen lassen. Stimmt das, oder gibt es doch eine Möglichkeit?

...zur Frage

Wohnriester sinnvoll ?

Hallo

wir haben uns mit dem Wohnriester nie auseinadergesetzt. Jetzt ist es so das wir zwischen 2-3 Jahren kaufen wollen.

Ich habe einen alten Riester ( max. Zulage noch nicht ganz ausgeschöpft ) meine Frau seit 4 Monaten nach der Geburt ( da macht ihre Zulage & Zulage Kind am meisten Sinn).

Einkommen nach Elternzeit Jahresbrutto Mann ca 75k, Frau Teilzeit ca. 20-25k

Lohnt ein Wohnriester, falls ja kann man/soll man den Vertrag der Frau umstellen. Wie funktioniert überhaupt ein Wophnriester und welche Anbieter könnt ihr empfehlen.

Danke !

...zur Frage

Frau in Elternzeit - Riester möglich?

Meine Frau bekommt diesen Monat unsere Tochter und will dann 2-3 Jahre nicht arbeiten gehen.

Kann Sie Riester abschließen und wenn ja, reicht es aus, wenn sie die 60 Euro Mindestbeitrag bezahlt um die Zulagen für sich und Kind zu bekommen?

Muss ich als Ehemann dazu auch nen Riester Vertrag haben? Hab ich bisher nicht und ich hab alles über bAV gemacht und will Riester nicht!

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?