Was passiert mit dem Rentenabzug beim Wechsel der Teilrentenart?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wie vorhin geantwortet, nehme ich an, daß Deine Mutter (da sie weniger arbeiten will) nun von 2/3-Rente in die Vollrente wechseln will. Ab dem Monat in dem sie den Hinzuverdienst auf 400 Euro abändert und dies der Rentenversicherung mitteilt, kann sie die volle Rente nehmen, es kommt dann die fehlende 1/3-Teilrente dazu. Wie ich gelesen habe, bekam sie die 2/3-Teilrente zum 1.1.09 mit 1,2 % Rentenabzug. Wenn sie nun zum 1.2.09 die volle Rente nimmt, käme das fehlende Drittel mit einem Abzug von 0,6 % dazu. Wenn Sie erst ab 1. Mai 2009 in die volle Rente ginge, käme das letzte Drittel ohne Abzug hinzu und sie würde auch noch ein bißchen mehr Rente bekommen, da sie noch bis Ende April Rentenbeiträge aus dem höheren Hinzuverdienst zahlen würde.

Umsatzsteuer: Wechsel von Kleinunternehmer zu Regelbesteuerung

Wenn ein Kleinunternehmer ab dem Jahreswechsel 2012/2013 zur Regelbesteuerung wechseln will oder muss:

a) Wie verhält es sich mit der USteuer bei Lieferungen/Dienstleistungen, die noch in 2012 erfolgen, zu denen aber erst in 2013 der Geldeingang erfolgt: Muss davon USt ausgewiesen/abgezogen werden, oder läuft das bei diesen Rechnungen/Positionen noch wie beim Kleinunternehmer?

b) Was ist mit Betriebsmitteln, die ja vom Kleinunternehmer brutto abgeschrieben werden? Muss ab jetzt weiter netto abgeschrieben werden (und dazu vorher der netto-Buchwert erechnet werden), oder kann man es (evtl. unterhalb einer bestimmeten Wert-Grenze) wie bisher weiterlaufen lassen?

c) Was ist mit bereits in 2012 eingekaufter Ware - muss da etws für die USt korrigiert werden?

...zur Frage

EU-Rente wegen Erwerbsminderung: kann ich Antrag zurückziehen?

hallo, bin arbeitslos (Hartz4) und habe eine berufliche Reha-Maßnahme abgebrochen. Habe einen Antrag auf Teilrente (teilweise Erwerbsunfähigkeitsrente) gestellt, ohne zu wissen, dass die Rentenversicherung den Umfang/die Schwere der Arbeitsunfähigkeit beurteilt. Habe nun Termin zur Begutachtung (1.Begutachtung). Habe Angst, nicht nur die teil-sondern die volle Rente bewilligt zu bekommen. Kann ich den Antrag noch zurückziehen oder geht das generell nicht weil ich mein Hartz4 kriegen will und die ARGE weiss dass ich den A. gestellt habe. Sollte ich mich beim Gutachter einfach "gesund" stellen und darauf hoffen, dass mein Antrag abgelehnt wird? Bin mir nicht mehr im Klaren, ob ich Teilrente überhaupt noch bekommen will oder lieber doch Hartz4. Kann man weniger Geld mit Rente als mit Hartz4 haben? Ursprünglicher Plan war, einen Teilzeitjob zu finden und statt aufstockend Hartz4 zu beantragen Teilrente zu beziehen und somit aus der Gesetzgebung der ARGE raus zu fallen. Bitte dringend um Rat, der Gutachtertermin ist in wenigen Tagen. Danke im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?