Was passiert mit dem Geld, das man in ges. Rentenversicherung einbezahlt hat (nun Verbeamtung!)?

4 Antworten

  • Wenn du weniger als 60 Beitragsmonate hast, kannst du den Arbeitnehmeranteil bei Rentenbeginn auszahlen lassen.
  • Liegen mindestens 60 Beitragsmonate vor, so entsteht ein Anspruch auf Altersrente.

Bist du Beamter auf Widerruf, Probe oder Lebenszeit (kann Einfluss auf Nachversicherung in der GRV haben im Folge einer etwaigen Dienstunfähigkeit).

Hallo meiomei, wenn der Beamte 60 Monate in die Deutsche Rentenversicherung einbezahlt hat, hat er einen Rentenanspruch auf die Regelaltersrente und damit ist keine Beitragserstattung möglich, hat er weniger als die 60 Monatsbeiträge, kann er sich diese mit 65 J + x (w/Regelaltersrente) auszahlen lassen, man bekommt allerdings nur die Beiträge die man selber gezahlt hat, nicht die Arbeitgeberbeiträge. Allerdings wird die Rente auf die Pension angerechnet, falls der Beamte die volle Pensionshöhe erreicht hat.

Der Verein will meine Übungsleiterpauschale nicht an mich auszahlen. Wer hat das Recht darauf?

Mein Verein will die Übungsleiterpauschale nicht an mich auszahlen! Die 2 anderen Trainer haben ihr Geld schon bekommen. Durch interne Querelen soll ich mein Geld nicht bekommen, stattdessen soll ich eine Spendenquittung ausstellen, damit der Verein das Geld behlaten kann. Das werde ich definitiv nicht tun!

Frage also: haben die das Recht, mein Geld zu behalten?

...zur Frage

auszahlung gesetzlicher rentenversicherung in deutschland?

ich lebe mehrere jahre im ausland, alle meine deutschen dokumente, pass usw abgelaufen.ich habe keine moeglichkeit nach deutschland zu kommen.ich habe aber lange zeit in die gesetzliche rentenversicherung einbezahlt. wie komme ich an daten, versicherungsnummer usw. was habe ich fuer moeglichkeiten mir die versicherung vorzeitig auszahlen zu lassen? ich bin bereit die deutsche sataatsbuergerschaft abzugeben, da ich nicht zurueck kann und will.

...zur Frage

3 Jahre angestellt - dann verbeamtet! Guthaben bei dt. Rentenversicherung auszahlen lassen?

Hallo - meine Freundin hat nach 3 Jahren im Angestelltenverhältnis bei einer Privatschule nun eine Festanstellung beim Staat und Verbeamtung erhalten. Nun hat sie ja drei Jahre in die private Rentenversicherung eingezahlt. Soll sie sich das Guthaben auszahlen lassen? Kann sie das überhaupt verlangen oder soll das Geld liegen bleiben und sie erhält im Alter dann ein paar Euro monatliche Rente? Wer kennt sich da aus?

...zur Frage

Bausparvertrag vor Hochzeit

Habe 2006 einen Bausparvertrag abgeschlossen . Mein Mann hat zu meinem Betrag den selben dazu einbezahlt. 2008 haben wir geheiratet. Erst 10.5.2012 wurde er in den Vertrag mit aufgenommen vorher war er Berechtigter. Was passiert jetzt bei Trennung / Scheidung. Ab welchem Zeitpunkt müsste ich Ihm sein Betrag auszahlen ? Der Vertrag ist nächstes Jahr Zuteilungsreif .

...zur Frage

Selbständigkeit nach Angestelltenverhältnis, Rentenversicherung weiterzahlen?

Macht es Sinn, nach längerer Teit im Angestelltenverhätnis, dass man in der Selbständigkeit die Rentenversicherung weiterzahlt? Oder könnte man das eingezahlte Guthaben auch ausbezahlt bekommen. Welche Beiträge kann oder soll man zahlen, wenn man freiwillig weiterzahlt? Bekommt man diese Beträge von der Dt. RV genannt?

...zur Frage

Hochzeit Deutsche Beamtin und Schweizer Arbeitnehmer - was passiert mit den Steuerklassen?

Hallo zusammen,

mein Partner und ich werden im Juli 2018 heiraten. Er ist Schweizer und lebt und arbeitet in der Schweiz. Ich bin Deutsche, in Hamburg verbeamtet und lebe auch weiterhin in Deutschland. Wir werden in den nächsten 1,5 Jahren unsere Fernbeziehung als solche weiterführen. Wir haben beide keinen gemeinsamen (Zweit-)Wohnsitz. Was wird steuerlich durch die Hochzeit passieren? Worauf müssen wir achten?

Gerne nehmen wir auch eine Vor-Ort-Beratung in Hamburg in Anspruch.

Herzlichen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?