Was muss man beim Beantragen von Grundsicherung vorlegen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Vermutlich wird sie beim ersten Termin nur die Formulare in die Hand gedrückt bekommen und einen Stempel, dass sie da war. Weil ab dem Tag die Leitungen dann laufen auch wenn der Termin zur Einreichung einige Tage später ist. So ist das Verfahren hier in Berlin.

De Unterlagen:

  1. Personalausweis mit einer Kopie

  2. Krankenversicherungskarte in Kopie (oder Bestätigung der Kasse über die Mitgliedschaft)

  3. Sozialversicherungsausweis, bzw. die Rentenversicherungsnummer zum Eintragen.

  4. wenn vorhanden Lohnsteuerkarte zum Vorlegen und Kopie.

  5. Rentenbescheid, oder Nachweis anderer Einkünfte wenn vorhanden.

  6. Mietvertrag auch in Kopie zum Verbleib.

  7. Wenn Bausparverträge, Sparverträge usw. vorhanden sein sollten auch die Unterlagen.

  8. Ggf. könnte die Vorlage der Kontoauszüge verlangt werden. ist aber nciht immer so.

Muss man Traveller Checks vorher beantragen?

Ich möchte gerne auf meine Reise Traveller Checks mitnehmen da mir diese sicherer erscheinen als den Koffer voll Bargeld mitzunehmen. Muss ich diese vorher bei meiner Bank beantragen?

...zur Frage

muss ich meine kreditkartenabrechnnung zur grundsicherung vorlegen ?

Kann das Amt für Sotiales beim Antrag auf Grundsicherung meine Kreditkarten-Abrechunungen der letzten 6 Monate verlangen ?

...zur Frage

Bekommt mein Opa Grundsicherung- er hat nur 740 Euro Rente und davon bleiben 300,-übrig?

Es ist ein Jammer, Opa bekommt nun 74o Euro und wenn er die Miete, Strom, und Heizung bezahlt hat, bleibn 300 Euro übrig. Kann er Grundsicherung beantragen?

...zur Frage

Welche Unterlagen sind nötig um Anspruch auf Grundsicherung prüfen zu lassen?

Hallo zusammen! ich wüsste gerne, welche Unterlagen man zum zuständigen Sozialamt mitnehmen muss, damit der Anspruch auf Grundsicherung für Rentner geprüft werden kann! Vielen Dank!

...zur Frage

Grundsicherung oder Hartz IV?

Hallo, mein Vater ist vor einigen Tagen verstorben. Meine Mutter, die 69 Jahre alt ist, muss so wie es aussieht, Sozialleistungen beantragen und hier stellt sich schon die Frage, ob sie das beim Sozialamt/Grundsicherung oder beim Jobcenter tun muss. Ich tendiere mehr dazu, dass sie Grundsicherung im Alter beantragen muss.

Und wie ist das? Also jetzt wird sie dreimal die volle Rente meines Vaters bekommen, die allerdings nicht sehr hoch ist, also knapp 1.200,00 €, danach ja nur noch 60 % davon als Witwenrente. Sie selber hat nur knapp 200,00 € Rente.

Oder sollte sie nur Wohngeld beantragen?

Kann sie das jetzt schon beantragen? Also bevor ihr ein Bescheid über die Witwenrente vorliegt?

...zur Frage

Grundsicherung im Alter: wer bezahlt GEZ-Gebühren?

Hallo! ich würde gerne wissen, welchen Anspruch auf Übernahme von GEZ-Gebühren ein Rentner hat, der vom Staat Grundischerung erhält. Oder muss gar nicht gezahlt werden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?